Image
stahlgruber-nussbaum-bps.jpeg
Foto: Martin Schachtner

Bremsprüfung

Neue Richtlinie: ASA-Verband sieht Nachbesserungsbedarf

Die Neuregelungen für den Betrieb von Bremsprüfständen greifen ab Juli 2022. Beim ASA-Verband sieht man vier Punkte kritisch.

Die Richtlinie für die Anwendung, Beschaffenheit und Prüfung von Bremsprüfständen wurde am 31. Juli im Verkehrsblatt 14/2021 veröffentlicht und ist ab 1. Juli 2022 anzuwenden. Nicht mehr Bestandteil der neuen Bremsprüfstandsrichtlinie ist der ASA-Livestream, die Schnittstelle für den Datenaustausch HU-relevanter Prüfergebnisse. Dieser wird künftig in einem separaten Leitfaden geregelt.

Im Vorfeld hat die Richtlinie dem Verband der Werkstattausrüster (ASA) zufolge für viele Diskussionen gesorgt. Laut Christian Thalheimer, Leiter des Fachbereichs „Prüfstände“, erklärte, man sei beim ASA-Bundesverband „nicht glücklich mit dem Ergebnis“ und habe bei den für die Bremsprüfstandsrichtlinie verantwortlichen Stellen „Gesprächsbedarf angemeldet“.

Vier Punkte sind strittig

Bedenken gibt es aus Verbandssicht hinsichtlich des Wegfallens der Stückprüfung für Bremsprüfstände, der künftig auf fünf Jahre begrenzten Gültigkeit der Baumusterprüfung (analog zur Richtlinie der Scheinwerfer-Einstellungsprüfung) sowie der Verpflichtung zur Offenlegung geistigen Eigentums seitens der Prüfstandshersteller. Auch die „unklare Regelung, wie mit bestehenden BPS verfahren wird“, sei umstritten.

Christian Thalheimer und seine Kollegen befassen sich den Angaben zufolge seit 2016 mit der Nachfolgerichtlinie für die Bremsprüfungsrichtlinie 2011. Ende 2019 hatte der damalige Fachbereichsleiter Herbert Kallinich gemeinsam mit Stellvertreter Ralf Koch im Namen des Verbandes direkt bei den zuständigen Stellen im Bundesverkehrsministerium (BMVI) aus Sicht der Prüfstandshersteller sachlich problematische Formulierungen in der Entwurfsfassung angesprochen, ohne jedoch eine Änderung zu erzielen.

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image

Technische Überwachung

ASA-Livestream: Flotter die Daten nie fließen

Neue Bremsprüfstände müssen ab dem 1. Juli 2022 die neue ASA-Livestream-Schnittstelle unterstützen. Dies hat der Arbeitskreis aus Bundesverkehrsministerium, Landesbehörden und Überwachungsorganisationen beschlossen.

    • Bremsenprüfung, Organisationen und Verbände
Image
asa-sasse-kesselmeier.jpeg

Sasse und Kesselmeier übernehmen

ASA-Verband: Neue Bereichsleiter für Klimaservice

Der Bereich lag nach Auskunft des Verbands der Werkstattausrüster lange brach. Umso erfreulicher ist das Engagement der neuen Leiter Markus Kesselmeier und Guido Sasse.

    • Klimaservice, Organisationen und Verbände, Werkstatt-Ausrüstung
Image
MoreContinental_Keyvisual_Article-Bilder_ohne_Logo_1920x1080(EN.jpeg
Sponsored Article

Jetzt Prämien sichern

MoreContinental Partner Program: Qualität belohnt Sie!

Jetzt mit Continental-Produkten Prämienpunkte sammeln

Image
Karsten Meinshausen (Mitte) wurde für weitere zwei Jahre als ASA-Vizepräsident bestätigt. Zusammen mit Präsident Frank Beaujean (r.) und Vizepräsident Finanzen Marco Kempin (l.) leitet er die Geschicke des seit 1972 bestehenden Bundesverbandes der Hersteller und Importeure von Automobilservice-Ausrüstungen (ASA) e.V.

Mitgliederversammlung 2023

ASA-Verband: Datenbank soll Gerätekalibrierung beschleunigen

Die Werkstattausrüster stemmen aktuell zahlreiche Projekte: Wie auf der ASA-Jahrestagung bekannt wurde, gehören eine interne Digitalisierungsoffensive, die Datenbank zur Geräte-Prüfung sowie der Kampf um den Zugang zu Fahrzeugdaten dazu.

    • Organisationen und Verbände, Werkstatt-Ausrüstung