Image
asa-marco-kempin.jpeg
Foto: Beissbarth

Personalie

Marco Kempin wechselt zu Hunter

Der bisherige Beissbarth-Finanzchef zieht nach 14 Jahren weiter. Ab Oktober leitet er Hunter Deutschland.

Wie jüngst bekannt wurde, verlässt Marco Kempin Ende September die Beissbarth GmbH. Beim Münchener Werkstattausrüster wirkt er aktuell gemeinsam mit Gary Palmer in der Geschäftsführung. Anfang Oktober wird Kempin Geschäftsführer bei der Hunter Deutschland GmbH, heißt es in einer Unternehmensmeldung.

Marco Kempin war 14 Jahre bei Beissbarth/ Bosch in den Bereichen Finanzen, Vertrieb und Produktmanagement tätig. Zudem engagiert sich der Manager seit April als Finanzvorstand des Werkstattausrüster-Verbandes ASA. Seine Rolle als Beissbarth-Geschäftsführer soll den Angaben zufolge nicht nachbesetzt werden. Ein geeigneter Nachfolger für die Position des CFO werde zu gegebener Zeit verkündet, heißt es aus München.

„Marcos umfassende Branchenerfahrungen, Führungseigenschaften und sein großes Wissen im Automobilbereich werden für Hunter Engineering und den deutschen Markt von großem Vorteil sein“, ist sich John Zentz, Senior Vice President Global Sales bei Hunter Engineering, sicher. Die amerikanische Muttergesellschaft vermarktet weltweit Ausrüstungen für Prüfbahnen, Reifen- sowie Bremsenservice und Achsvermessungssysteme. Die deutsche Niederlassung liegt im oberbayerischen Greifenberg.