Foto: Akzo Nobel

Unternehmensführung

Neue Reparaturplattform von DAT und AkzoNobel

Die Deutsche Automobil Treuhand (DAT) und Akzo Nobel Coatings starten gemeinsam ein neues Online-Portal für Werkstätten, die im Netzwerk Acoat Selected organisiert sind. Unter www.fahrzeug-reparatur.com können Autofahrer Karosserie- und Lackarbeiten online buchen.

Das Leistungsspektrum des Portals ist zugeschnitten auf die Acoat Selected-Partner und umfasst unter anderem Lackierarbeiten, Felgenreparaturen, Polierarbeiten, Reparaturen an Stoßstangen sowie Reparaturen im Bereich Smart Repair. Für die teilnehmenden Betriebe stellt AkzoNobel ähnlich wie bei FairGarage optional ein so genanntes WebKit, also die Software zur Kalkulation von Reparaturleistungen inklusive Terminbuchung und Anbindung weiterer Formularfelder, zur Verfügung. Es wird in die Webseiten der einzelnen Fachwerkstätten in deren Design implementiert. Dadurch können die Betriebe ihren Kunden auf der vertrauten Werkstatt-Homepage alle Leistungen anbieten.

„Wir gehen mit diesem Portal einen weiteren Schritt im Bereich der Digitalisierung. Wir sorgen dafür, dass aus Online-Interessenten echte Offline-Kunden werden, die sich vor Ort von der Qualität und der Leistung unserer Acoat Selected-Partner überzeugen können. Unsere Karosserie- und Lackierfachbetriebe sind auf Unfallschäden und Reparaturen an der Fahrzeugoberfläche spezialisiert. Sie arbeiten schnell, präzise und auf handwerklich hohem Niveau“, erklärt Kai Gräper, Acoat Selected Manager DACH bei AkzoNobel. „Wir grenzen uns zudem klar von Bieterportalen ab, indem wir das Bieten auf Reparaturen oder Unterbieten von Preisen gar nicht ermöglichen. Alle Reparaturarbeiten basieren auf SilverDAT-Daten, das heißt Original-Herstellerdaten, und dadurch werden die Kosten präzise kalkuliert.“

Nach der Auswahl der Reparaturen und der Identifikation des Fahrzeugs werden dem Interessenten Fachbetriebe angezeigt, die die notwendigen oder gewünschten Reparaturen fachgerecht nach den Standards von AkzoNobel und auf Basis der Herstellerdaten ausführen. Für eine Reihe von Reparaturen werden allerdings keine Preise angezeigt, dies betrifft insbesondere umfangreichere Schäden an der Karosserie. „Es wäre unseriös, wenn wir dem Endverbraucher für eine Instandsetzung einer Karosserie einen Preis im Internet anbieten würden, ohne dass das Fahrzeug vor Ort von einem Profi besichtigt wurde. Daher kann der Kunde über das Portal einen Termin zur Besichtigung des Schadens buchen. Die Werkstätten vor Ort können dann mit einem professionellen Kalkulationssystem den Schaden korrekt kalkulieren“, betont Johann Peter Kleffmann, Leiter DAT-Vertrieb Deutschland. Kai Gräper ergänzt: „Unser Portal ermöglicht, die direkte Nachfrage in Google mit Terminbuchungen im Betrieb zu verknüpfen. Es bietet somit eine einzigartige Funktion im Karosserie- und Lackbereich.“ (jg)

Foto: Axalta

Lackierbetrieb

Digitales Handwerk

Der Lackierbetrieb braucht Fachkräfte mit Erfahrung. Doch ohne moderne digitale Werkzeuge kommen auch die alten Hasen nicht mehr weit.

    • Karosserie und Lack, Elektronik + Digitalisierung
Foto: amz/Jagels

Teilegroßhandel

G.A.S. steigt ins Schadenmanagement ein

Die Global Automotive Service GmbH (G.A.S.) will im neuen Jahr ins Management von Unfallschäden einsteigen. Dafür haben die Essener die Servicegesellschaft Global Automotive Repair GmbH gegründet. Projektpartner ist die AkzoNobel Coatings GmbH.

    • Teilegroßhandel
Foto: Akzo Nobel

Lackierer-Handwerk

Neuer Katalog von AkzoNobel

Der Lackhersteller hat das Nachschlagewerk einer Überarbeitung unterzogen. Ab sofort sind die Zubehörartikel mit Barcode abgebildet.

    • Karosserie und Lack
Foto: Saitow AG

E-Commerce

"Interessantes Experiment"

Serviceportale waren die Aufreger der Branche. Mittlerweile haben sich Ebay, Autoscout24 und Bosch zurückgezogen. Ein Interview mit COO Christian Koeper von der Saitow AG.

    • Elektronik + Digitalisierung, Markt