Image
Arnd Franz kam vor dreieinhalb Jahren von Mahle zu LKQ. Die „WirtschaftsWoche“ kündigte am Montag an, der Manager will zurück an den Neckar.
Foto: Ingo Jagels
Arnd Franz kam vor dreieinhalb Jahren von Mahle zu LKQ. Die „WirtschaftsWoche“ kündigte am Montag an, der Manager will zurück an den Neckar.

Personalie

Mahle: Kommt Arnd Franz zurück?

Die Branche spricht über einen möglichen Wechsel von Arnd Franz: Der Wirtschaftspresse zufolge plant der Manager einen Wechsel von LKQ zu Mahle.

Medienberichten zufolge wechselt Arnd Franz von LKQ zu Mahle. Wie die „WirtschaftsWoche“ meldete, soll der derzeitige Chef von LKQ Europe künftig den Stuttgarter Automobilzulieferer leiten. Im April 2019 folgte die Personalmeldung einem umkehrten Wortlaut: Vor dreieinhalb Jahren kehrte er Mahle zugunsten von LKQ Europe den Rücken. Zuerst übte er bei der Europatochter der amerikanischen LKQ-Gruppe die Position des Chief Operating Officer aus bevor er im Oktober 2019 die Gesamtverantwortung in deren Zürcher Dependance übernahm.

Arnd Franz war seinerzeit Corporate Executive Vice President und Mitglied der Geschäftsleitung bei Mahle.  Die „WirtschaftsWoche“ beruft sich in ihrer Meldung auf „hochrangige Insider“. Derzeit leitet Michael Frick Mahle. Frick sprang bereits zweimal ein, nachdem erst im März 2021 Jörg Stratmann sowie im April 2022 Matthias Arleth den Zulieferer verließen. (mas)

TIPP: Sie interessieren sich für Neuigkeiten, Trends und Entwicklungen der Kfz-Zuliefererindustrie oder aus dem Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image
Arnd Franz wechselte 2019 von Mahle weg in den Teilehandel. Im November soll er als CEO zu Mahle zurückkehren.

Personalie

Mahle: Berufung von Arnd Franz bestätigt

Der Zulieferer will Geschäftsführung neu besetzen: Arnd Franz kommt als neuer CEO von LKQ und Markus Kapaun wird Finanzchef. Varun Laroyia soll LKQ Europe leiten.

    • Teilegroßhandel, Zulieferindustrie
Image
Rupert Hoellbacher

Personalie

Bosch Automotive Aftermarket: Hoellbacher folgt auf Baden

Wechsel an der Spitze von Bosch Automotive Aftermarket in Karlsruhe: Rupert Hoellbacher (55) übernimmt die Leitung zum 1. Juni 2022. Der 55-Jährige tritt die Nachfolge von Manfred Baden an.

    • Zulieferindustrie
Image
Der W124  prägte die Taxiflotte in den 80er und 90er Jahren – manche der elfenbeinfarbenen Oldis rollen noch heute im Dienste ihrer Kunden.

Taximarkt

Das Ende der Elfenbein-E-Klasse

Seit rund vier Jahrzehnten prägt die Mercedes E-Klasse unser Bild vom typischen Taxi. Mit dem kommenden Modellwechsel soll die Taxi-Version eingestellt werden.

    • Fahrzeughersteller
Image
Der neue ATU-Chef Sascha Bopp

Personalie

Sascha Bopp wird neuer ATU-Chef

An der Spitze des Werkstatt-Filialisten ATU steht ein Wechsel an: Zum 1. Oktober übernimmt Sascha Bopp als CEO den Vorsitz der Geschäftsführung in Deutschland. Er folgt auf Matthieu Foucart.

    • Markt, Teilegroßhandel