Image
Auch im Werkzeuggeschäft werden laut Gedore Abwicklungs- und Versandgeschwindigkeit sowie hochwertiger Content wichtiger. Die Gedore Digital Solutions soll bei der Digitalisierung helfen.
Foto: Gedore/ Markus Braumann
Auch im Werkzeuggeschäft werden laut Gedore Abwicklungs- und Versandgeschwindigkeit sowie hochwertiger Content wichtiger. Die Gedore Digital Solutions soll bei der Digitalisierung helfen.

Werkzeuge

Gedore schärft Digitalgeschäft

Der Werkzeugfabrikant möchte mit der neu gegründeten Geschäftseinheit Handels- und Vertriebspartner bei der Digitalisierung unterstützen. Dr. Jan Herstell leitet Gedore Digital Solutions.

Für Gedore stellen digitale Geschäfts- und Vertriebsmodelle sowie dazugehörige Kanäle nach eigener Aussage schon seit geraumer Zeit einen strategischen Schwerpunkt dar. Mit der Gründung von Gedore Digital Solutions bietet der vormalige Digitalbereich des Werkzeugfabrikanten aus Remscheid ein eigenständiges Angebot für Partner. Ziel ist es laut Mitteilung, Kunden „hochwertigen, digitalen Content“ zur Verfügung zu stellen und bei der „Entwicklung und Umsetzung neuer oder Skalierung bereits vorhandener, digitaler Geschäftsmodelle“ zu unterstützen.

Der neuen Gesellschaft steht Dr. Jan Herstell als Geschäftsführer vor. Herstell und die Gedore Digital Solutions sehen in der zunehmenden Digitalisierung im Werkzeughandel und Vertrieb eine Vielzahl neuer Möglichkeiten – und zugleich eine Reihe von Herausforderungen. Die Abwicklungs- und Versandgeschwindigkeit sowie hochwertiger Content würden immer relevanter, um die Wettbewerbsposition am Markt zu stärken, heißt es aus Remscheid. Auch müssten unterschiedliche, individuelle Schnittstellenanforderungen bedient werden. Hier soll Gedore Digital Solutions „Online Pure Player und Multi-Channel-Retailer aus B2B sowie B2C“, aber auch klassische Händler bei „Angeboten wie individuellem Consulting zur Entwicklung ihrer Geschäftsmodelle und einer Aufwertung der Datenqualität durch speziell zugeschnittenen Content“ begleiten.

Image
Dr. Jan Herstell leitet die ausgegründete Geschäftseinheit Gedore Digital Solutions.
Foto: Gedore
Dr. Jan Herstell leitet die ausgegründete Geschäftseinheit Gedore Digital Solutions.

Der Name Gedore Digital Solutions sei Programm, untermauert Dr. Jan Herstell: „Wir bündeln mit der Gründung unserer neuen strategischen Geschäftseinheit gezielt umfassendes Expertenwissen im Bereich High Quality Data und Digital Business Model Design. Damit unterstützen wir unsere Partner aktiv als Treiber zukunftsorientierter Handels- und Plattformlösungen.“ (mas)

TIPP: Sie interessieren sich für Trends und Entwicklungen der Werkstattbranche? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image

Teilegroßhandel

Erfolgsfaktoren für den digitalen Handel

Das Softwarehaus Speed4Trade hat ein Whitepaper mit Tipps und Hinweisen für den Aufbau digitaler Handelsplattformen veröffentlicht. Es soll Kfz-Teile-Herstellern und -Händlern bei der Entscheidung für Digitalisierungsprojekte unterstützen.

    • Teilegroßhandel
Image

Werkstatt-Software

TMD Friction startet Tablet-basierte Softwareplattform für freie Werkstätten

Alle Welt spricht von Digitalisierung, wirklich durchgesetzt haben sich neue Lösungen meist nur im Management oder in der Verwaltung, aber nicht an der Hebebühne. Die Plattform GaraShield soll direkt an der Hebebühne unterstützen.

    • Elektronik + Digitalisierung
Image

Teilegroßhandel

Select AG bündelt digitale Aktivitäten

In der neu gegründeten Gesellschaft "d-amp" bündelt die Select AG ihre digitalen Angebote. Im Fokus der Tätigkeiten steht die Entwicklung einer Telematik-Lösung für Kfz-Werkstätten und Teilegroßhändler.

    • Teilegroßhandel, Elektronik + Digitalisierung
Image

Schraub-Werkzeuge

Wera: Finden und Zeigen mit System

Der Werkzeugfabrikant stattet auch Schraubendreher aus der Serie Kraftform mit dem Werkzeugfinder „Take It Easy" aus. Der verhagelten Messesaison begegnet Wera mit virtuellem Showroom.

    • Werkzeuge, Elektronik + Digitalisierung