Foto: Bosch

Assistenzsysteme

Digitale Kalibriertafel

Um Frontkameras und Radarsystem zu kalibrieren, bietet Bosch jetzt eine computergesteuerte Kalibriervorrichtung für alle gängigen Fahrzeuge.

Im Lieferumfang enthalten ist eine multifunktionale Kalibriertafel der VW Gruppe, welche sich für die Kalibrierung von Frontkameras sowie vertikal montiert für die Radarkalibrierung eignet. Farbige Halterungen ermöglichen ein schnelles Einhängen der Kalibriertafeln auf vordefinierte, fahrzeugspezifische Positionen. Somit ergeben sich beispielsweise für die Fahrzeuge der VW Gruppe und BMW sehr kurze Rüstzeiten.

Integrierte Kameras und geführte Softwareabläufe messen die Distanz zum Fahrzeug und die Ausrichtung auf die Fahrachse komplett digital. Dies soll eine schnelle und präzise Positionierung des DAS 3000 vor dem Fahrzeug ermöglichen.

Der Lieferumfang umfasst außerdem einen Präzisionsmessbalken zur Anbringung von fahrzeugspezifischen Kalibriertafeln aus dem Bosch Multi-Target-Shop. Die Kalibriervorrichtung nach Herstellervorschrift eingerichteten Werkstattarbeitsplätzen, auf Scheinwerfereinstellplätzen oder Überflurbühnen einsetzbar. Große Räder erlauben ein komfortables Manövrieren im Werkstattumfeld und eine gefederte Stempelbremse sichert die standfeste Positionierung.

Für den Werkstattalltag entwickelt, bietet Bosch passend zum Einsatz mit dem DAS 3000 robuste Tablet-PCs und Diagnosetester. Die Kalibrierung der Fahrerassistenzsysteme wird über die integrierte Werkstattsoftware Esitronic 2.0 online durchgeführt. Die Kommunikationsmodule der KTS-Reihe 5xx unterstützen neben allen gängigen OBD-Fahrzeugschnittstellen auch die neuen auf Ethernet (DoIP) basierenden Schnittstellen. Mit ihrem optimierten „PassThru-Interface“ haben die KTS-Module zudem unkomplizierten Zugriff auf die Portale der Fahrzeughersteller.

Foto: Hella Gutmann

Diagnose

So kalibriert man Sensoren für Fahrerassistenzsysteme

Um einerseits den Fahrer bei seinen Fahraufgaben zu unterstützen und anderseits das Unfallgeschehen positiv zu beeinflussen, werden Fahrerassistenzsysteme in den modernen Fahrzeugen verbaut. Schon heute zählen Videokameras und Radarköpfe zu den neuen Herausforderungen in der Werkstatt, auch wenn geringe Selbstjustierungen bereits automatisch ablaufen. Investitionen in die Werkstattausstattung empfehlen sich. Aber es kommt auch auf das entsprechende Know-how an. Mehr dazu hier...

Foto: Hella Gutmann

Werkstattausrüstung

Justage hoch 2

Hella Gutmann entwickelt das Kalibrierset CSC für Fahrerassistenzsysteme weiter. Mit der zweiten Generation verspricht der Elektronikspezialist auch die Justage von Lidar-Scannern.

Foto: Hella Gutmann Solutions

FAS-Kalibrierung

Hella Gutmann: Platzsparen durch digitale Targets

Zur Justage von Assistenzsystem benötigen Werkstätten über 20 markenspezifische Kalibierungstafeln. Hella Gutmann bringt diese jetzt via CSC-Tool Digital auf den Bildschirm.

Foto: Delphi

Kalibrier-Werkzeug

Delphi Technologies mit neuem ADAS-Kit

Borg-Warner hat den Werkstattausrüster im Frühjahr übernommen. Mit der Produktneuheit positioniert man sich im wichtigen Feld der Kalibrierung von Assistenzsystemen.