Image
Diesel Technic sieht viel Potenzial in der Digitalisierung – nicht nur bei Vertrieb und Marketing: Auch Prozesse in Logistik und Qualitätssicherung lassen sich „transformieren“. 
Foto: Diesel Technic
Diesel Technic sieht viel Potenzial in der Digitalisierung – nicht nur bei Vertrieb und Marketing: Auch Prozesse in Logistik und Qualitätssicherung lassen sich „transformieren“. 

Jubiläum

Diesel Technic: Teileverfügbarkeit in Tradition

Die Nutzfahrzeug-Spezialisten aus Kirchdorf gibt es seit einem halben Jahrhundert. Anfangs standen Lieferungen in den Orient im Fokus. Heute schreibt sich Diesel Technic eine weltweite Ersatzteil-Versorgung auf die Fahne.

Diesel Technic begeht in diesem Jahr 50. Jubiläum. Das Unternehmen aus Kirchdorf wurde von Horst Lieberwirth und Erwin Naujoks gegründet. Während zu Beginn die Geschäftsidee einen laut Eigenaussage „Exporthandel von Norm- und DIN-Teilen als Fahrzeugteile“ zum Zweck hatte, stellen die Norddeutschen heute „Markenersatzteile in garantierter Qualität“ und weltweit zur Verfügung.  Dies geht aus einer Mitteilung hervor. Der „Diesel“ im Firmennamen stand bei der Gründung im Jahr 1972 als Synonym für Trucks, „Technic“ für Fahrzeugteile. Seither ist das Portfolio kontinuierlich gewachsen und umfasst Komponenten für Pkw, Lkw, Busse, Anhänger, Transporter, für den Agrar- wie den Baufahrzeugbereich sowie für Schiffs- und Industrieanwendungen.

Image
In den Jahren 2017 bis 2020 investierte das Unternehmen 30 Millionen Euro in Ausbaumaßnahmen am Unternehmenssitz im niedersächsischen Kirchdorf.
Foto: Diesel Technic
In den Jahren 2017 bis 2020 investierte das Unternehmen 30 Millionen Euro in Ausbaumaßnahmen am Unternehmenssitz im niedersächsischen Kirchdorf.

Diesel Technic beschäftigt im Jubiläumsjahr 650 Mitarbeiter aus 30 Nationen an den sieben Standorten in Deutschland, Frankreich, Dubai, Spanien, Singapur, Großbritannien und Italien. Am Firmensitz in Kirchdorf (Niedersachsen) baute man in den Jahren 2017 bis 2020 sowohl das Verwaltungsgebäude und Logistikzentrum als auch die Test- und Qualitätssicherungs-Kapazitäten des Diesel Technic Quality Systems (DTQS) aus. Insgesamt investierte der Teilespezialist über 30 Millionen Euro.

Soziale Medien und der direkte Kundenkontakt

Um weiterhin erfolgreich zu agieren, spielte in den vergangenen Jahren die Digitalisierung eine große Rolle. Im Zuge einer Transformation entwickelte Diesel Technic die Beschaffungs- und Informationsplattform „Partner Portal“ für Vertriebspartner sowie Serviceangebote für Endnutzer in Form eines „Premium Shops“ und des technischen Supports „HelpDesk“ weiter. Auch bespielt der Teilefabrikant seit einiger Zeit verstärkt die Marketing-Klaviatur: Mit dem Youtube-Format „Parts Specialists“ gibt es beispielsweise regelmäßige Tipps und Tricks in Richtung Nutzfahrzeug-Werkstätten (wir berichteten). Die Testimonials Kevin und Lars traten Mitte Juli auch persönlich auf dem 35. Truck Grand Prix am Nürburgring in Erscheinung. Dort engagiert sich der Teilehersteller auch als Sponsor des Rennteams SL Trucksport 30 von Sascha Lenz.

Image
Der Vertrieb von Nutzfahrzeugteilen wurde 1972 von Horst Lieberwirth und Erwin Naujoks ins Leben gerufen.
Foto: Diesel Technic
Der Vertrieb von Nutzfahrzeugteilen wurde 1972 von Horst Lieberwirth und Erwin Naujoks ins Leben gerufen.

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Ersatzteilhandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image

50 Jahre Diesel Technic

Truck-Kompetenz aus dem Norden

Die Diesel Technic Group feiert 2022 Jubiläum. Der Nutzfahrzeug-Spezialist vermarktet seit einem halben Jahrhundert Ersatzteile. Die Marken DT Spare Parts und Siegel Automotive gehen an Kunden aus aller Welt.

    • Nutzfahrzeuge, Teilegroßhandel
Image
aufmacher-mazda-garage.jpeg

Social-Media-Marketing

Mehr Ausrufezeichen setzen!

Industrie, Handel und Werkstätten setzen erfolgreich auf Social Media-Aktivitäten. Wir zeigen innovative Werbeformate und geben Tipps zum Marketing in eigener Sache.

    • Teilegroßhandel, Unternehmensführung
Image
Die Baureihe W116 brillierte mit mächtigen V8, monumentalen Formen und neuen Sicherheitstechniken.

50 Jahre Mercedes-Benz S-Klasse (W116)

Kultfahrzeug für Kanzler und Konzernbosse

Dieser Benz gab dem Luxus der 1970er ein neues Gesicht: Die Baureihe W116 brillierte mit mächtigen V8, monumentalen Formen und neuen Sicherheitstechniken. Die erste S-Klasse von Mercedes-Benz wurde vor einem halben Jahrhundert präsentiert.

    • Fahrzeuge, Fahrzeughersteller
Image
dt-universalteile.jpeg

Teilehandel

Diesel Technic führt neue Produktgruppe ein

Angebote für jede Werkstatt gibt es beim Ersatzteil-Spezialist künftig in der Rubrik Universalteile. Diese umfasst unter anderem Betriebsstoffe, Druckluft-Komponenten und Werkstattbedarf.

    • Nutzfahrzeuge, Teilegroßhandel