Image
Der neue Winkler-Standort liegt im Gewerbegebiet „Kurze Pfeiferäcker“ in Rheinstetten.
Foto: Winkler
Der neue Winkler-Standort liegt im Gewerbegebiet „Kurze Pfeiferäcker“ in Rheinstetten.

Teilegroßhandel

Winkler mit neuem Standort in Rheinstetten

Der Karlsruher Vertriebsstandort der Winkler-Gruppe bezieht in diesen Tagen im nahegelegenen Rheinstetten neue Räumlichkeiten. Das moderne Bürogebäude ist energieeffizient, ein Verkaufsshop sowie eine großzügige Lagerfläche sind direkt angeschlossen.

Der Stuttgarter Nutzfahrzeugteile-Großhändler Winkler eröffnet am 2. April in Rheinstetten bei Karlsruhe seine erste energieeffiziente Niederlassung. Der Neubau  im Gewerbegebiet „Kurze Pfeiferäcker“ wurde laut Pressemitteilung als Energiehaus 55 EE errichtet und benötigt damit lediglich 55 Prozent der Energie eines konventionellen Gebäudes.

Auf einer Grundstücksfläche von 7.600 Quadratmetern entstand ein modernes Bürogebäude mit einem großzügig ausgestatteten Verkaufsshop sowie ein Lager mit 1.500 Quadratmetern Fläche. „Ein großes Anliegen für Winkler ist die Weiterbildung unserer Kunden und Mitarbeiter in der Nutzfahrzeugtechnik“, erklärt Uwe Seuferle, Betriebsleiter der Niederlassung in Karlsruhe. Das ermöglicht das großzügig angelegte Schulungszentrum mit aktuellem technischen Equipment, das ebenfalls am neuen Standort beheimatet ist.

Langjährige Erfahrung und Know-how in Karlsruhe

Vor 52 Jahren wurde der Standort in Karlsruhe – und damit die erste Niederlassung der Firma Winkler – gegründet. Mit der verkehrstechnisch günstigen Anbindung des neuen Standortes in Rheinstetten möchte der Nfz-Teilegroßhändler wieder näher an seine Kunden heranrücken. Das knapp 50-köpfige Team um Betriebsleiter Uwe Seuferle betreute seine Kunden bisher aus dem südwestlich gelegenen Stadtteil Beiertheim-Bulach in Karlsruhe. Nun stehen die Fachberater am neuen Standort in der Industriestraße 2 in Rheinstetten wieder persönlich zur Verfügung. Sie sind unter der gewohnten Telefonnummer 0721 98650-0 zu erreichen.

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image

Messe

Die Nfz-Branche trifft sich in Karlsruhe

Vom 21. bis zum 24. September trifft sich die Nutzfahrzeugbranche auf der Nufam in Karlsruhe. Gut 400 Aussteller – so viele wie noch nie zuvor – werden ihre neuen Produkte und Dienstleistungen präsentieren. Zudem lockt ein umfangreiches Rahmenprogramm.

    • Messen, Nutzfahrzeuge
Image
Bernd Humke, Markus Winter und Matthias Gossenz (v.l.n.r.) haben das Berliner E-Commerce-Unternehmen Kfzteile24 via Management-Buy-out übernommen. 

Onlinehandel

Investor EQT Partners verkauft Kfzteile24

Eigentümerwechsel bei Kfzteile24: Das Management des Berliner Online-Teilehändlers hat durch einen „Buy-out“ vom schwedischen Finanzinvestor EQT Partners die Mehrheitsanteile an dem Unternehmen erworben.

    • Markt, Teilegroßhandel
Image
Dirk Wittenberg_16-9.jpeg

Wittenberg folgt auf Wohlgemuth

Dirk Wittenberg (48) wird Nachfolger von Ulrich Wohlgemuth als Geschäftsführer des Autoteile-Einkaufsverbunds Coparts. Die Gesellschafter der GmbH sprachen sich jetzt einstimmig für seine Verpflichtung aus.

Image
Der neue Batterie-Schnelltest der Dekra soll innerhalb kurzer Zeit eine qualitativ hochwertige Aussage treffen können.

Elektromobilität

„Präzises Ergebnis innerhalb von 15 Minuten“

Verschiedene Prüforgansation bieten mittlerweile einen Batterie-Schnelltest für Elektrofahrzeuge an. Die Dekra ist mit ihrem – besonders schnellen – Test bereits bei einigen Großkunden in Deutschland  am Markt.

    • Elektromobilität