Image
In der zentralen europäischen Drehscheibe für Ersatzteile von Toyota leisten Logistik-Fachleute des japanischen Herstellers seit 1992 ihren Beitrag zum Markenservice.
Foto: Toyota
In der zentralen europäischen Drehscheibe für Ersatzteile von Toyota leisten Logistik-Fachleute des japanischen Herstellers seit 1992 ihren Beitrag zum Markenservice.

30 Jahre Toyota-Teile aus Diest

Toyota: Teile-Drehkreuz versorgt Europa

Das Logistikzentrum im belgischen Diest ist seit drei Jahrzehnten am Netz. 200 Lkw befahren das Betriebsgelände täglich und bewegen im Schnitt 250.000 Toyota-Teile.

Das Toyota Parts Centre Europe (TPCE) feiert runden Geburtstag: Vom belgischen Diest aus stellt das größte Toyota-Teilezentrum außerhalb Japans seit 30 Jahren die Teile- und Zubehörversorgung sicher. Von der Stoßstange bis zum Reifen, vom Zahnriemen bis zur kleinsten Batteriekomponente: Der 1992 eröffnete und mittlerweile 100.000 Quadratmeter große Komplex ist laut aktueller Mitteilung die zentrale europäische Drehscheibe für Markenteile.

Das über drei Jahrzehnte stetig gewachsene TPCE liefert den Angaben zufolge über 60 Millionen Teile und Zubehör in 13 regionale Depots sowie an mehr als 2.400 Händler in 44 europäischen Ländern. Daneben gehen Direktlieferungen an 625 Partnerbetriebe in Belgien, Luxemburg, Nordfrankreich und den Niederlanden. Pro Tag werden durchschnittlich etwa 250.000 Teile in Diest angenommen und versandt. Täglich fahren hierfür mehr als 200 Lkw im Zentrum ein und aus. Im Logistikzentrum warten auch Klassikerteile auf ihre Auslieferung: Selbst wenn die Produktion eines Toyota-Modells bereits vor 21 Jahren ausgelaufen sei, könne das TPCE noch Ersatzteile bereitstellen, heißt es. (mas)

Image
Das 1992 eröffnete europäische Zentrallager umfasst mittlerweile 100.000 Quadratmeter.
Foto: Toyota
Das 1992 eröffnete europäische Zentrallager umfasst mittlerweile 100.000 Quadratmeter.

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image
Europart integriert Truckpower-Standorte in Nordrhein-Westfalen.

Teilehandel

Europart kauft Truckpower-Standorte

Der Nfz-Teilehändler integriert Truckpower-Niederlassungen in Nordrhein-Westfalen in das eigene Netzwerk. Truckpower hatte Ende 2022 Insolvenz angemeldet.

    • Nutzfahrzeuge, Teilegroßhandel
Image

Teilehandel

MAN: Mehr Raum für Stromer-Teile

MAN erweitert sein globales Logistikzentrum in Salzgitter. Ersatzteile für Elektrofahrzeuge sollen künftig mehr Platz einnehmen, heißt es vom OEM.

    • Teilegroßhandel
Image

Teilehandel

Europart mit veränderter Führungsriege

Sebastian Kamphaus und Sebastian Totzauer erhalten mehr Verantwortung. Ab April stehen Category sowie Key Account Management und der Vertrieb Deutschland beim Nutzfahrzeug-Teilehändler unter neuer Leitung.

    • Markt, Nutzfahrzeuge, Teilegroßhandel
Image
LKQ_DC2-16-9.jpeg

Teilegroßhandel

Neues Logistikzentrum für LKQ

Der Teilegroßhändler LKQ baut sein Logistiknetzwerk in Europa weiter aus. Nach rund einjähriger Bauzeit wurde in der Nähe von Rotterdam jetzt ein 50.000 Quadratmeter großes Gebäude übernommen. Seinen Betrieb aufnehmen soll das neue Logistikzentrum gegen Ende des Jahres.

    • Teilegroßhandel