Image
Ralf Gores, Leitung Vertrieb Carat, Ri-Fa-Geschäftsführer Thomas Schulz und und Betriebsleiter Holger Schubert.
Foto: Carat
Ralf Gores, Leitung Vertrieb Carat, Ri-Fa-Geschäftsführer Thomas Schulz und und Betriebsleiter Holger Schubert.

Teilegroßhandel

RI-FA ist neuer Carat-Gesellschafter

Mit zwei Standorten in Moers und Leuna versorgt der Nfz-Teilehändler RI-FA an der Schnittstelle zwischen Ruhrgebiet und Niederrhein die Werkstätten. Vor wenigen Tagen ist RI-FA der Carat-Gruppe beigetreten.

Die Carat-Gruppe kann mit der RI-FA Fahrzeugteilehandel GmbH & Co KG einen neuen Gesellschafter in den eigenen Reihen begrüßen. Wie die Mannheimer Teilehandelskooperation in einer aktuellen Pressemitteilung verkündet, unterzeichneten RI-FA-Geschäftsführer Thomas Schulz und Betriebsleiter Holger Schubert in der vergangenen Woche den Vertrag für den Beitritt. „Mit Standorten in Moers und Leuna ist RI-FA eine wertvolle Ergänzung unserer Einkaufskooperation“, heißt es. Die Integration stärke die Position der Carat als wegweisender Akteur in der Aftermarket-Branche.

Der Teilehändler RI-FA legt seinen Fokus auf Ersatz-, Verschleiß- und Zubehörteile für Nutzfahrzeuge ab 3,5 Tonnen, insbesondere im Bereich mehrachsiger Lkw- und Sattelanhänger. Das Sortiment beinhaltet Bremsen, Achsenkomponenten, Elektrik und Leuchtmittel, Motoren- und Antriebsteile, Fahrerhauskomponenten, An- und Aufbauteile sowie Tankwagenzubehör. Auf einer Lagerfläche von 3.800 m² werden über 18.000 Ersatz- und Zubehörteile vorgehalten. Feste Ansprechpartner kümmern sich bei RI-FA um passende Kundenlösungen, schnelle Lieferungen und eine kompetente Beratung vor Ort. Eine Flotte von eigenen Service-Fahrzeugen liefert die benötigten Ersatzteile aus. 

Die Carat-Unternehmensgruppe freut sich der Meldung zufolge auf eine gemeinsame und erfolgreiche Zukunft. Die Partnerschaft stärke nicht nur die Marktposition der Einkaufskooperation, sondern ermögliche es auch, den Kunden ein erweitertes Produktportfolio anzubieten.

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image
Die Geschäftsführer von „Die Teileprofis“: Jörg Hanisch, Christian Tiemann und Harald Küppers (v.li.). 

Teilegroßhandel

Die Teileprofis GmbH neuer Carat-Gesellschafter

Vor wenigen Wochen verkündete die Carat-Gruppe den Beitritt des Nfz-Teilehändlers RI-FA. Mit den Teileprofis folgt zum Jahresbeginn gleich der nächste Neuzugang. Bereits im vergangenen Jahr schloss sich der Teilehändler aus Heinsberg als Kommanditist ad-Cargo an.

    • Teilegroßhandel
Image
Jürgen Kremling, Geschäftsführer der HMK Autoteile GmbH, ist mit seiner Firma jetzt ein Teil der Carat-Familie 

Teilegroßhandel

HMK Autoteile GmbH neuer Carat-Gesellschafter

Die Carat-Gruppe wächst weiter: Zum 1. Januar 2024 ist die HMK Autoteile GmbH aus Würzburg als neuer Gesellschafter der Mannheimer Teilehandelskooperation beigetreten.

    • Teilegroßhandel
Image
Der Teilehändler GeMoTec ist ab sofort Carat-Gesellschafter. 

Teilegroßhandel

GeMoTec und Trex-Parts neue Carat-Gesellschafter

Gleich zwei namhafte Firmen aus dem Teilehandel haben sich der Carat-Gruppe angeschlossen. Neu dabei ist GeMoTec Fahrzeugteile Kalkar GmbH sowie die Trex.Parts GmbH & Co. KG als Ersatzteilspezialist für Flurförderfahrzeuge.

    • Teilegroßhandel
Image
Die Homepage der Wilex E.A. Limited

Teilegroßhandel

Wilex ist neuer Temot-Gesellschafter

Die Teilehandelskooperation Temot International begrüßt mit der Firma Wilex einen neuen Gesellschafter. Das Unternehmen aus Bad Salzuflen gehört zu den bedeutenden Aftermarket-Anbietern in Afrika.

    • Teilegroßhandel