Image
Foto: Europart
Das neue Europart-Management (von li.): Jiri Novak, Sebastian Kamphaus, Olaf Giesen, Sven Hülbrock und Dr. Reiner Schmitz

Teilehandel

Europart mit veränderter Führungsriege

Sebastian Kamphaus und Sebastian Totzauer erhalten mehr Verantwortung. Ab April stehen Category- sowie Key Account-Management und der Vertrieb Deutschland beim Nutzfahrzeug-Teilehändler unter neuer Leitung.

Europart verkündet Änderungen der Führungsmannschaft: Zum Jahresende geht Ralf Stepputatis in den Ruhestand. Ab April wird er daher seinen Posten als Leiter des Category Management zur Verfügung stellen, dem Nutzfahrzeughändler aber weiterhin beratend zur Seite stehen, heißt es in einer aktuellen Unternehmensmeldung. Nachfolger wird Sebastian Kamphaus, derzeit noch Director Sales Western Europe. Der Manager betreut zudem das Key Account Management. Europart-Geschäftsführer Olaf Giesen soll sich den Angaben zufolge in Personalunion um die Region Western Europe kümmern.

Neben Sebastian Kamphaus und Olaf Giesen sind Sven Hülbrock (Director Corporate Development), Jiri Novak (Director Sales Eastern Europe) und Dr. Reiner Schmitz (Director Supply Chain) Teil des Management-Teams. Europart beschäftigt über 1.600 Mitarbeiter und ist eigenem Bekunden zufolge in 28 Ländern vertreten. Eine weitere Veränderung vermeldet Europart im Vertrieb: Ebenfalls zum 1. April wird Sebastian Totzauer Vertriebsleiter Deutschland. Er ist seit 2017 beim Handelshaus aus Hagen und bekleidete zuvor Funktionen als Regionalvertriebsleiter sowie als Bereichsleiter in der Vertriebssteuerung International.

Image
Sebastian Totzauer leitet ab April den Vertrieb im umsatzstärksten Markt. Olaf Giesen (re.) gratuliert dem Europart-“Eigengewächs“ zur Beförderung.
Foto: Europart
Sebastian Totzauer leitet ab April den Vertrieb im umsatzstärksten Markt. Olaf Giesen (re.) gratuliert dem Europart-“Eigengewächs“ zur Beförderung.

Olaf Giesen kommentiert die personellen Neuerungen: „Wir bedanken uns von Herzen bei Ralf Stepputatis für die letzten vier Jahre, in denen er mit Leidenschaft unser Category Management weiterentwickelt hat und wünschen ihm für seinen neuen baldigen Lebensabschnitt nur das Beste. Mit Sebastian Kamphaus in der neuen Verantwortung haben wir einen engagierten und kompetenten Manager, der mit der Zusammenführung von Einkauf und Vertrieb neue Impulse setzen wird. Darüber hinaus freue ich mich, dass Sebastian Totzauer, der für uns als hochmotiviertes Eigengewächs gilt, nun die Verantwortung unseres Kernmarktes Deutschland übernimmt.“

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Nfz-Teilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image
Europart integriert Truckpower-Standorte in Nordrhein-Westfalen.

Teilehandel

Europart kauft Truckpower-Standorte

Der Nfz-Teilehändler integriert Truckpower-Niederlassungen in Nordrhein-Westfalen in das eigene Netzwerk. Truckpower hatte Ende 2022 Insolvenz angemeldet.

    • Nutzfahrzeuge, Teilegroßhandel
Image
Nach der Schulung kommt die Zertifizierung – dann erfolgt die Vermarktung der Green Energy-Panels durch den neuen Vertriebspartner Josef Paul GmbH.

Energieriegel für unterwegs

Josef Paul GmbH wird Montagestützpunkt

Der Nutzfahrzeugspezialist fixiert ab sofort Solar-Panels von Green Energy auf Lkw-Dächern. Europart zeichnet für den deutschlandweiten Vertrieb verantwortlich und liefert künftig neben Ersatzteilen auch Energiespender nach Niederbayern.

    • Nutzfahrzeuge, Teilegroßhandel, Zulieferindustrie
Image

Personalie

Neuer Vertriebsdirektor bei Euromaster

Sebastian Vautrin ist seit 1. September neuer Direktor Operations für Euromaster Deutschland. In seiner zukünftigen Aufgabe wird er das gesamte Vertriebsnetz mit 250 eigenen Filialen verantworten.

    • Markt
Image
Jiri_Novak_16-9-web.jpeg

Europart

Novák neuer CEO Osteuropa

Der Nutzfahrzeug-Ersatzteilspezialist Europart stellt die Weichen für den Ausbau der Präsenz in Ost- und Mitteleuropa: Seit dem 1. Januar ist Jiří Novák (46) als CEO Osteuropa für das Niederlassungs- und Händlernetzwerk sowie den Vertrieb verantwortlich.

    • Teilegroßhandel