Image
ATF-Premium-VI-LV.jpeg
Foto: Zeller + Gmelin
Freigegeben für den Einsatz im Hybridfahrzeug: Schmierstoffe von Zeller + Gmelin

Zeller + Gmelin

Schmierstoffe für Hybridfahrzeuge

Der Eislinger Schmierstoff-Hersteller reagiert damit auf die steigende Hybrid-Nutzung von Fahrzeugen mit Elektro- und Verbrennungsmotor. Handel und Werkstätten erkennen die ausgewiesenen Motor- und Getriebeöle künftig am Siegel „Hybrid ready“.

Hybridfahrzeuge erfreuen sich immer größerer Beliebtheit – auch dank hoher Steuervorteile als Firmenfahrzeug. Viele Fahrer wissen wenig darüber, welche Anforderungen das geänderte Nutzungsprofil an die Schmierstoffe stellt.Zur Unterstützung von Hybridantriebsmodellen führen die Schmierstoffexperten von Zeller+Gmelin regelmäßig umfassende Langzeittests mit Fahrzeugen anerkannter Hersteller durch. Jüngstes Ergebnis: Aufgrund ihrer Eigenschaften eigenen sich aktuell verschiedene Motor- sowie Automatikgetriebeöle der Marke Divinol für den Einsatz in Hybridfahrzeugen.

Image
Logo_HybridReady.jpeg
Foto: Zeller + Gmelin Unverkennbar: Öle mit diesem Logo sind für den Einsatz im Hybridfahrzeug freigegeben

Da sich die Anforderungen an die Öle bisher nur leicht bis gar nicht von gängigen Schmierstoffen unterscheiden, haben die OEMs deshalb auch häufig vorhandenes Öl  in die Hybridtechnik übernommen. Dennoch werden wir unserer Verantwortung als Lieferant gerecht, indem wir die Spezifikationen der Hersteller sehr genau umsetzen und dies auch transparent gegenüber unseren Anwendern machen. Sämtliche Divinol-Öle, die bei uns mit dem Siegel „Hybrid ready“ versehen sind, weisen besonders gute Temperatur-Viskositäts-Eigenschaften auf. Reibung und Kraftstoffverbrauch werden dadurch so gering wie möglich gehalten. Selbst im kalten Zustand sind Hybridfahrzeuge somit vollumfänglich gegen Verschleiß und Korrosion geschützt.“ so Andreas Krapf, Produktmanager Automotive bei Zeller+Gmelin.

Prädestiniert sind demnach hauptsächlich Öle mit Kältecharakter 5W oder 0W sowie Viskositätslagen mit Leichtlaufcharakter von SAE 20 bis SAE 30 oder je nach Herstellerangaben auch niedriger. Im Portfolio der “Hybrid ready” Divinol Motoröle für Benzin- und Elektroantrieb (Hybrid) befinden sich derzeit unter anderem Divinol Syntholight SAE 0W16, Divinol Syntholight C5 SAE 0W20 und Divinol Syntholight WV 0W20. Sämtliche Produkte wurden für den Einsatz erfolgreich getestet und eignen sich bspw. insbesondere für Hybridmodelle der Marken Audi, Mercedes-Benz, VW, Skoda, Toyota und Honda.

Hoher Verschleißschutz bei Getriebeölen

CVT-Fluid.jpeg
CVT-Fluid.jpeg
Sowohl für CVT-Getriebe…
DSG-Fluid - Kopie.jpeg
DSG-Fluid - Kopie.jpeg
…als auch für die immer beliebter werdenden DSG-Getriebe hat man die entsprechenden Hybridöle im Portfolio

Im Bereich Getriebe setzen Hersteller von Hybridfahrzeugen fast ausschließlich auf Automatikgetriebe. Daraus resultieren aber auch neue Anforderungen an die Entwicklung passender Getriebeöle. „Der Elektromotor arbeitet wie ein Generator, beim Bremsen und Beschleunigen fließen große Mengen Energie zurück in den Motor, dadurch wird viel Wärme frei“, erklärt Andreas Krapf. „Um diesen Belastungen Stand zu halten, benötigen die Getriebeöle eine hohe Wärmeabfuhr durch eine hohe thermische Leitfähigkeit und spezifische Wärmekapazität. Ebenso notwendig ist eine gute Materialkompatibilität wie etwa spezielle Kupferkorrosionseigenschaften sowie eine geringe elektrische Leitfähigkeit, um so auf lange Sicht Verschleiß vorzubeugen.“

Die „Hybrid ready“ Divinol Automatikgetriebeöle umfassen derzeit die Produkte Divinol ATF Premium VI LV (gängige Qualität für factory-fills bei Hybriden oder batteriebetriebenen Elektrofahrzeugen), Divinol ATF Pro 9G LV, Divinol DSG Fluid für Hybrid-Fahr-zeuge mit Doppelkupplungsgetriebe sowie Divinol CVT Fluid für viele asiatische Fahr-zeuge mit E-CVT Antrieb.

Foto: Shell

E-Mobilität

Shell: Schmierstoffe für Elektrofahrzeuge

Shell hat eine neue Produktreihe von speziellen Kühl- und Schmierstoffen für Elektrofahrzeuge entwickelt. Von der Batterie bis zum Radantrieb sind neue Lösungen gefragt.

Foto: Hella Gutmann

Diagnose

Diagnose an Elektro- und Hybridfahrzeugen

In der Übergangsphase zur Elektromobilität zeichnet sich eine zunehmende Hybridisierung der Antriebsstränge ab. Das Diagnosesystem mega macs von Hella Gutmann kann inzwischen an allen gängigen E-Fahrzeugen eingesetzt werden.