Foto: FSA

Richtig vertäut?

Ratsche reicht

Ein Fahrversuch des "Fachverbands Seile und Anschlagmittel" zeigt: Ratschlastspanner halten schwere Ladung trotz aller Zweifel sicher fest.

Ratschlastspanner sind das Mittel der Wahl bei schweren und schwersten Lasten. Sie fixieren Brückenteile, Windkraft-Rotorblätter oder Baumaschinen auf Tiefladern oder Anhängern. Ob die Selbsthemmung zwischen Spindel und Spindelmutter in der Ratsche unter allen Bedinungen hierfür ausreicht, wird aber immer wieder angezweifelt.

Der Fachverband Seile und Anschlagmittel e.V. (FSA) hat das jetzt in Kooperation mit dem Ladungssicherungsinstitut des Forschungs- und Technologiezentrums Selm gGmbh im Fahrversuch ausprobiert.

Dazu vertäuten die Tester einen 15 Tonnen schweren Radlader auf einem Tieflader praxisnah und normgerecht mit Ketten und Ratschenspannern. Das Fazit der Testfahrt: "Die Selbsthemmung als einziges Sicherungselement ist - so wie es die VDI Richtlinie 2700, Blatt 3.1 vorschreibt - ausreichend, um die Sicherungswirkung aufrechtzuerhalten". (jem)

www.fsa-verband.de