Image
Der PHE-Chef Stéphane Antiglio sieht das eigene Unternehmen mit der Akquisition von AD Masanes auf einem guten Entwicklungspfad.
Foto: Parts Holding Europe
Der PHE-Chef Stéphane Antiglio sieht das eigene Unternehmen mit der Akquisition von AD Masanes auf einem guten Entwicklungspfad.

Teilehandel

Parts Holding Europe kauft in Spanien zu

Auf der iberischen Halbinsel rücken zwei AD International-Partner enger zusammen: Die PHE-Tochter AD Parts sichert sich 75 Prozent von AD Masanes.

Die Parts Holding Europe (PHE) steigt bei AD Masanes ein. Die Franzosen sind Teil der internationalen ADI-Gruppe und vergrößern mit der Akquisition ihren Marktanteil im spanischen Ersatzteilmarkt. Auf der iberischen Halbinsel ist PHE seit 2019 über die AD Parts Intergroup vertreten, wie es in einer Mitteilung heißt. Zu den insgesamt 27 Gesellschaftern von AD Parts gehört auch AD Masanes.

PHE/ AD Parts Intergroup übernimmt 75 Prozent der Anteile des regionalen Teilespezialisten – AD Masanes unterhält 13 Standorte in Lleida, Huesca und Andorra. AD Parts Intergroup beliefert gleichfalls nordwestspanische Werkstätten in der Heimatprovinz Girona und außerdem in Barcelona, Navarra, Rioja, Castellon, Valencia sowie den baskischen Regionen Biskaya, Alava, Gipuzkoa.

AD Parts erwirtschaftete 2022 in den Ländern Spanien, Portugal und Andorra einen Umsatz von einer Milliarde Euro. PHE-Chef Stéphane Antiglio erklärt: „Seit vier Jahren ist der spanische  Markt strategisch sehr wichtig für unsere internationale Weiterentwicklung. Der aktuelle Einstieg stellt einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Marktführerschaft dar.“ Die Unternehmensgruppe PHE vertreibt Ersatzteile für Pkw und Nutzfahrzeuge in Westeuropa (außer der iberischen Halbinsel auf dem Heimatmarkt Frankreich sowie Belgien, Niederlande, Luxemburg, Italien). (mas)

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image

Teilegroßhandel

Parts Holding Europe mit starkem Wachstum

Nach der Übernahme durch die belgische D’Ieteren-Gruppe ist der französische Teilegroßhändler der Parts Holding Europe weiter auf Wachstumskurs. Die Franzosen vermelden steigende Umstätze, vor allem in den internationalen Märkten.

    • Teilegroßhandel
Image
Europart integriert Truckpower-Standorte in Nordrhein-Westfalen.

Teilehandel

Europart kauft Truckpower-Standorte

Der Nfz-Teilehändler integriert Truckpower-Niederlassungen in Nordrhein-Westfalen in das eigene Netzwerk. Truckpower hatte Ende 2022 Insolvenz angemeldet.

    • Nutzfahrzeuge, Teilegroßhandel
Image

Teilehandel

Im Westen viel Neues

Der Druck auf dem unabhängigen Teilemarkt ist groß. Jüngstes internationales Beispiel: Die französische Autodistribution übernimmt die Mehrheit an AD Bosch.

    • Teilegroßhandel
Image
LKQ Europe ist einer der größten Händler von Kfz-Ersatzteilen in Europa – in Zukunft werden noch mehr Fahrzeuge von LeasePlan betreut. 

Teilehandel

LKQ Europe und LeasePlan bauen Zusammenarbeit aus

In verschiedenen europäischen Ländern kümmert sich der Teilehändler LKQ Europe bereits um den Service für die Flottenfahrzeuge von LeasePlan. Jetzt wird die Kooperation auf ganz Europa ausgedehnt.

    • Markt, Teilegroßhandel