Image
Foto: Volkswagen

Markenservice

Imelda Labbé übernimmt den VW-Aftersales

Die Betriebswirtin wechselt zurück in die Schaltzentrale des Volkswagen-Service. Imelda Labbé soll als mitentscheidende Aufgabe die digitalen Ökosysteme ausbauen.

Imelda Labbé übernimmt im Juli das Vorstandsressort für Vertrieb, Marketing und Aftersales bei Volkswagen Pkw. Die Betriebswirtin folgt in dieser Funktion auf Klaus Zellmer, der als Vorstandsvorsitzender zu Skoda wechseln wird. Labbé ist seit März Sprecherin der Geschäftsführung der VW Originalteile Logistik GmbH (OTLG).

Die Managerin verfügt über langjährige Erfahrung im Vertrieb, dem Produkt- und Markenmanagement sowie dem Aftersales-Geschäft, wie die Wolfsburger mitteilten. So war sie von 1986 bis 2013 in internationalen Führungspositionen bei Opel und General Motors (GM) tätig. Im Anschluss wechselte Imelda Labbé als Sprecherin der Geschäftsführung zu Skoda Auto Deutschland. Im Sommer 2016 übernahm sie die globale Leitung Aftersales bei VW und verantwortete zuletzt das Business Development der Volkswagen AG.

Hildegard Wortmann, Konzernvorständin Vertrieb, sagt: „Bei unserer Transformation zu ‚New Auto‘ spielt der Vertrieb eine entscheidende Rolle. Unsere Konzernmarken werden das Kundenerlebnis mit ihren digitalen Ökosystemen und neuen Geschäftsmodellen auf das nächste Level heben. Ich freue mich sehr, dass Imelda Labbé diesen Wandel an ganz zentraler Stelle bei unserer Kernmarke Volkswagen vorantreiben wird.“ (mas)

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!