Image
hyundai-new-santa-fe-04.jpeg
Foto: Hyundai
Die Koreaner rufen ihr Top-SUV zurück in die Werkstätten – der Tank könnte bei Unfällen beschädigt werden.

Brandgefährlich

Hyundai Santa Fe: Tank könnte bei Seitenaufprall beschädigt werden

Die Koreaner rufen 4.400 im vergangenen Herbst gebaute SUV zurück, um ein Verstärkungsblech im Bereich des Kraftstofftanks anzubringen.

Etwas über 4.400 Exemplare des Santa Fe ruft Hyundai seit Mai in die Vertragswerkstätten. Bei einem Seitenaufprall könne es zu einer Verformung des Unterbodens und damit zu einer Beschädigung des Kraftstofftanks kommen, erklärte ein Sprecher des Importeurs auf Anfrage.

In Deutschland müssen 760 Halter für etwa eine halbe Stunde in der Vertragswerkstatt erscheinen. Dort erhalten ihre SUV ein Verstärkungsblech im Bereich des Tanks. Die Erledigung der Aktion ist an dem internen Kürzel "11D031" im Hyundai-Garantiesystem erkennbar. Die betroffenen Fahrzeuge liefen im November des vergangenen Jahres vom Band.

Autor: Niko Ganzer

Foto: Qualitt ist Mehrwert

Aus- und Weiterbildung

Botschaft mit zwei Seiten

Qualität ist Mehrwert hat sein Werkstatt-Infoposter, mit dem Kunden über das Qualitätsversprechen der Initiative informiert werden, neu aufgelegt. Während die Vorderseite den Kunden adressiert, richtet sich die Rückseite an die Werkstatt.

Foto: Krcher

Kärcher und Tokheim kooperieren

Die zwei von der Tankstelle

Kärcher und die Tokheim Service Gruppe (TSG) arbeiten ab sofort zusammen. Mit ihrer Partnerschaft wollen sie den Tankstellen- und Waschanlagenmarkt aufrollen.