Image
05-Opel-Grandland-X-Hybrid4-506692_0.jpeg
Foto: Opel
Opel Grandland X Hybrid – besser laden lassen, als die Hinterräder zu verlieren

Rückruf

Grandland X – lose Radnaben!

Opel ruft sein SUV in die Werkstätten zurück. Bei bestimmten Fahrzeugen kann sich Verschraubung der Hinterradnaben lösen. Betroffene Fahrzeughalter werden informiert.

Der Grandland X ist das SUV im Hause Opel und teilt sich die EMP2 Plattform mit seinem, Konzernbruder Peugot 3008. Nach einer Herstellermeldung kann es bei Fahrzeugen, die am 24.8.2020 gefertigt wurden, vorkommen, dass sich die Verschraubung der Hinterradnaben löst – fährt der Fahrt.

Betroffen sind Fahrezuge mit der EU Typ/Modellnummer:  E2 * 2007/46 * 0597 * 11- * 16, Typ:Z, die am 24.8.2020 vom Band gerollt sind. Der Rückruf-Code des Unternehmens:  E202007970 (20-C-159).

Betroffene Kunden sollten – sofern möglich – prüfen ob ihr Fahrzeug in den Bauzeitraum fällt, und falls ja, auf die Rückrufmaßnahme des Herstellers warten und das Fahrzeug nicht benutzen. Während der Fahrt ein oder beide Hinterräder zu verlieren, stuft die zuständige EU-Behörden als „ernst“ ein. Weiter heißt es: „Dies kann zu einem Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug führen und das Unfallrisiko erhöhen.“

Räder und Reifen

Lauffläche kann sich lösen

Semperit startet ein freiwilliges Austauschprogramm für 1182 Transporterreifen des Typs Van-Grip 2 in der Größe 215/65 R 16 C.

Foto: Bosch

Tests im realen Betrieb

Bosch: Neue Technik soll Stickoxidproblem lösen

Der Ruf des Dieselmotors hat zuletzt stark gelitten – zu Unrecht, wie man bei Diesel-Mitbegründer Bosch findet. Neue Technik hält schon heute die Grenzwerte von 2020 ein.

Foto: Porsche

Rückspiegel

Der Porsche im Italo-Maßanzug

Abarth und Porsche – zwei Namen, die aus der Geschichte des Motorsports nicht wegzudenken sind. Vor sechzig Jahren kam es zu einer denkwürdigen Kooperation der Konkurrenten. Resultat war der Porsche 356 B Carrera GTL Abarth.