Image
brembo-new-sessanta.jpeg
Foto: Brembo

Neuer Bremssattel für Zweiräder

Brembo: Strahlende Stopper

Bremsenspezialist Brembo wird dieses Jahr 60. Zur Feier stellen die Italiener ein futuristisches Bremsenkonzept vor, das sprechen und in Wunschfarbe leuchten kann.

Farbige Bremssättel sind typische Accessoires von Performance-Fahrzeugen. VWs sportliche R-Ableger tragen Blau, AMG-Stopper sind bei Mercedes oft rot. Brembo hat nun pünktlich zum 60sten Firmenjubiläum eine speziell für Motorräder entwickelte Bremse namens New G Sessanta vorgestellt, die sich dank integrierter LED-Lichtelemente farblich nicht festlegen muss und außerdem noch kommunizieren kann.

Es handelt sich allerdings um ein Konzept. Das erinnert optisch an ein Modell aus den 70er-Jahre. Statt der einst üblichen Kühlrippen befinden sich nun allerdings sechs Leuchtstreifen auf der Oberseite des Bremssattels sowie ein kleiner Lichtkreis auf dem Zylindergehäuse des Bremskolbens. Die Leuchtfarbe soll der Fahrer mit einer entsprechenden App frei variieren können. Wer wünscht, kann also die Bremssättel farblich auf die Außenlackierung des Motorrads abstimmen oder einen starken Kontrast zu dieser bilden.

Außerdem ermöglicht die Technik neue Funktionen. Mit bestimmten Farben würden die Bremsen etwa über Fahrzeug- oder Bremsenzustand informieren. Während der Fahrt wäre auch ein optischer Warnhinweis bei drohender Überhitzung denkbar. Zudem könnten die LED-Bremsen als Signalleuchten dem Nutzer im Dunkeln die Fahrzeugposition anzeigen. (Mario Hommen/SPX)

Foto: Daimler AG

Diesel-Nachrüstung

Damit die Sterne wieder strahlen

Baumot will demnächst auch mehrere Daimler Benz-Dieselmodelle mit Nachrüst-Systemen Fahrverbotszonen-kompatibel machen.

Ersatzteile

Brembo erweitert Programm

Der italienische Zulieferer führt 300 neue Bremssattel-Sätze im Sortiment. Zudem verbessert Brembo die Korrosionsbeständigkeit in der Erstausrüstung.