Foto: gguy - stock.adobe.com

EA 189 & 288

Baumot darf auch VW nachrüsten

Das KBA erteilt dem Abgasspezialisten die ABE zur Nachrüstung der 2-Liter-Motoren der EA 189 & 288 Motoren von VW. Über 100 Fahrzeuge von Audi, Seat, Skoda und Volkswagen können nachgerüstet werden.

Die ABE umfasst mehr als 100 weitere Nachrüstsysteme für Fahrzeugmodelle mit 2-Liter-Motoren des VW-Konzerns, darunter überwiegend EA 189 Motoren sowie ausgewählte EA 288. Stefan Beinkämpen, Vorstandsmitglied der Baumot Group: «Wir haben nun auch die Genehmigung für unsere Systeme zur Nachrüstung von über 100 zusätzlichen Modellen aus dem VW-Konzern erhalten, darunter auch Skoda, Audi und andere. Damit decken wir zusammen mit den bereits bestehenden Zulassungen mehr als 160 Fahrzeugmodelle allein des VW-Konzerns ab. Die Zulassung für den Mercedes Sprinter erwartet Baumot ebenfalls demnächst.

Baumot befindet sich für die ersten VW- und Daimler-Modelle zurzeit im Hochlauf der Produktion. Die Systeme werden noch wie geplant im ersten Quartal verfügbar sein und die Produktion in Richtung der Zielvolumina hochgefahren.In Erwartung der hohen Nachfrage wird in den nächsten Tagen außerdem die neue Onlineplattform gestartet, über die Fahrzeughalter automatisch die nächstgelegene Werkstatt finden und einen Einbautermin vereinbaren können. Außerdem ist es dann den Partnerwerkstätten möglich, die passenden Nachrüstsysteme direkt bei Baumot online zu ordern. Parallel wird das Netz der Partnerwerkstätten zügig weiter ausgebaut.

Eine vollständige Liste der Fahrzeuge findet sich auf der Webseite des Kraftfahrbundesamtes.