Image
adac-truckservice-werkstattwagen.jpeg
Foto: ADAC Truckservice

Pannenservice

ADAC Truck Service und Service 24 gehen zusammen

Der deutsche Pannendienst für Nutzfahrzeuge und sein österreichisches Pendant machen ab 2022 gemeinsame Sache.

Der deutsche ADAC Truckservice und die österreichische Service 24 haben einen neuen europäischen Mobilitätsdienstleister für die Nutzfahrzeugbranche gegründet. Das 50:50 Joint-Venture firmiert unter 24/7 GmbH und soll unter der Marke 24/7 Assistance am Markt agieren. Die Dachgesellschaft wurde laut Mitteilung am 15. Juli gegründet, hat ihren Sitz im österreichischen Salzburg und soll Vertrieb, Marketing und Produktentwicklung bündeln.

ADAC Truckservice und Service 24 bleiben künftig als eigenständige nationale Servicegesellschaften der 24/7 GmbH namentlich erhalten. Niederlassungen sind neben Deutschland und Österreich in Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Polen, Rumänien sowie Ungarn zu finden. Der Geschäftsbetrieb startet im Januar 2022.

Die Doppelspitze der Gesellschaft bilden die Geschäftsführer Jarno Bor (Service 24) und Dirk Fröhlich (ADAC Truckservice). „Wir sind wachstumsorientiert und wollen als Europa-Champion den Goldstandard in der Pannenhilfe und im Mobilitätsmanagement für Nutzfahrzeuge setzen. Der Name 24/7 Assistance spiegelt die DNA der Marke wider. Service rund um die Uhr, aus einer Hand und nach einheitlichen Standard, wo auch immer unsere Kunden sich befinden“, lässt Dirk Fröhlich, Geschäftsführer des ADAC Truckservice, wissen.

TIPP: Sie interessieren sich für Neuigkeiten, Trends und Entwicklungen der Nutzfahrzeugindustrie? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!