Image
Detlef Peter Grün (li.) soll beim Verband Deutsches Krartfahrzeuggewerbe in die Fußstapfen von Wilhelm Hülsdonk treten.
Foto: ZDK
Detlef Peter Grün (li.) soll beim Verband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe in die Fußstapfen von Wilhelm Hülsdonk treten.

Personalie

ZDK: Hülsdonk übergibt an Detlef Peter Grün

Der Bundesinnungsmeister und ZDK-Vize übergibt den Staffelstab: Detlef Peter Grün soll die Nachfolge von Wilhelm Hülsdonk antreten.

Wilhelm Hülsdonk tritt von seinen Ämtern beim Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) zurück: Er engagiert sich seit 17 Jahren als Bundesinnungsmeister des Kfz-Handwerks sowie als ZDK-Vizepräsident und hätte turnusgemäß noch bis Juni 2023 amtiert. „Da ein kompetenter Nachfolger bereitsteht, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, den Staffelstab zu übergeben und den persönlichen Kompass neu zu justieren“, erklärt er. Damit folgt der 69-Jährige seiner schon vor zwei Jahren ausgesprochenen Ankündigung, sein Ehrenamt spätestens mit 70 Lebensjahren abgeben zu wollen.

In der ZDK-Vorstandssitzung Anfang Mai empfahl er Detlef Peter Grün als Nachfolger. Der ZDK-Vorstand folgte dieser Empfehlung einstimmig. Als selbstständiger Kfz-Unternehmer vertritt Grün im ZDK-Vorstand seit 2020 den Kfz-Landesverband Nordrhein-Westfalen als dessen Vizepräsident sowie Vorsitzender der Landesfachgruppe Freie Werkstätten NRW. Seine Wahl zum Bundesinnungsmeister steht zur ZDK-Mitgliederversammlung am 10. Juni in Hamburg auf der Tagesordnung.

Seine Ämter im fünfköpfigen geschäftsführenden Präsidium des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) sowie im Vorstand des Unternehmerverbands Deutsches Handwerk (UDH) führt Wilhelm Hülsdonk bis zum Ende der laufenden Wahlperiode im Dezember fort. „Es war eine intensive Zeit, in der wir im Vorstand und Präsidium gemeinsam mit der ZDK-Mannschaft viel für unsere Mitgliedsbetriebe bewegt haben, sowohl in Berlin als auch in Brüssel“, so sein Resüme. (mas)

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image
Mit dem neuen Portal will der Verband über die Akkreditierung informieren

Datenzugriff

ZDK startet Infoseite zu SERMA-Akkreditierung

Die neue Webseite www.serma.eu ist ab sofort online. Das Informationsportal zur SERMA-Akkreditierung für Landesverbände, Innungen und Werkstätten umfasst einen Fragen- und Antwortkatalog, der laufend aktualisiert und erweitert wird.

    • Software
Image
werkstatt-mercedes-klein.jpeg

Beim OEM akkreditiert

SERMA: ZDK erleichtert Datenzugriff

Der Verband hat eine Authorisierungsmarke entwickelt. Wenn Werkstätten SERMA nutzen, erhalten diese vereinfachten Zugang zu besonders geschützten Daten.

    • Organisationen und Verbände, Software, Telematik, Unternehmensführung
Image
ZDK-Jahrespressekonferenz 2022 zu wichtigen Branchenthemen mit ZDK-Präsident Jürgen Karpinski (Mitte), Vizepräsident und Bundesinnungsmeister Wilhelm Hülsdonk (li.) sowie Vizepräsident Thomas Peckruhn (re.).

ZDK-Jahresbilanz

Umsatz rückläufig, Rendite zu schwach

Das Autojahr 2021 war nicht einfach für das deutsche Kraftfahrzeuggewerbe. Im Neuwagenhandel, bei jungen Gebrauchtwagen und im Service mussten viele Betriebe Umsatzeinbußen hinnehmen. Aber es gab auch Lichtblicke.

    • Organisationen und Verbände
Image
02_Leitfaden 5 Rev.01.jpeg

Eichen und Kalibrieren

AU-Geräte: Das Ende Doppelprüfung ist in Sicht

Das Ende der Doppelprüfung von Messgeräten für die Abgasuntersuchung ist nahe: Zukünftig entfällt die zusätzliche Eichung durch das Eichamt.

    • Abgasuntersuchung