Image
SAMSUNG CAMERA PICTURES
Foto: DAF
TRP wurde 1994 gegründet. Mittlerweile führt die Ersatzteilmarke über 150.000 Teile, heißt es vonseiten der DAF-Muttergesellschaft Paccar.

Paccar

TRP: 30 Jahre DAF-Teile

Die Ersatzteilmarke rühmt sich eines globalen Netzwerks aus 18 Distributionszentren. TRP liefert seit 30 Jahren in die DAF-, Kenworth- und Peterbilt-Partnerbetriebe – aber auch darüber hinaus.

Mit TRP feiert die Eigenmarke von DAF-Eigner Paccar für Ersatzteile 30-jähriges Bestehen. Die in Europa gegründete Teilemarke bietet laut DAF-Meldung ein globales Netzwerk aus 18 Teilevertriebszentren und mehr als 2.300 Händlerbetrieben von DAF, Kenworth und Peterbilt sowie TRP-Niederlassungen. Die Auswahl an Teilen von Paccar Parts, dem Geschäftsbereich Teile beim US-Konzern, gibt der Truckhersteller mit 157.000 Teilen an.

Zu Beginn wurden über die DAF-Partner OE-Teile für die eigenen Lkws angeboten, mittlerweile umfasst das Programm Produkte jeglicher Marken aus den Segmenten Anhänger Bus und Lkw. TRP-Teile können in den Händlerbetrieben von Kenworth, Peterbilt und DAF weltweit, online sowie in den speziellen TRP-Niederlassungen bezogen werden, heißt es.

Neues Distributionscenter in Unterfranken

Mittlerweile gibt es mehr als 300 TRP-Niederlassungen in 45 Ländern weltweit. Auch in Europa erfolgt der Vertrieb von TRP-Teilen über strategisch gelegene Vertriebszentren, die eine Lieferung über Nacht an das Händlernetzwerk von DAF und TRP ermöglichen. Für eine noch bessere Verfügbarkeit von Ersatzteilen für DAF-Partner und -Kunden in Deutschland, der Schweiz und im Osten Frankreichs baut Paccar Parts ein neues europäisches Vertriebszentrum im bayrischen Maßbach (Landkreis Bad Kissingen), das voraussichtlich im vierten Quartal dieses Jahres seine Türen öffnen wird.

„Wir haben das Ziel, die Marke TRP in den kommenden Jahren zu erweitern“, so Dick Leek, General Manager PACCAR Parts Europe. „Während wir unser Produktangebot und die Anzahl der Vertriebsstellen weiter ausbauen, werden wir auch weiterhin hochwertige Teile namhafter Lieferanten zu einem wettbewerbsfähigen Preis in kürzester Zeit bereitstellen.“

TIPP: Sie interessieren sich für Neuigkeiten, Trends und Entwicklungen der Nutzfahrzeugindustrie? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image
Das neue Ersatzteilzentrum von Renault Trucks wird ab 2028 die Werkstätten und Handelspartner versorgen.

Markenservice

Renault Trucks baut neues Distributionszentrum

Der Truckhersteller gönnt sich am Standort Lyon ein neues, globales Ersatzteilzentrum. Die Inbetriebnahme erfolgt erst 2028. Zuvor muss nämlich das dortige Achsenwerk weichen.

    • Fahrzeughersteller, Nutzfahrzeuge, Teilegroßhandel
Image
Nach der Schulung kommt die Zertifizierung – dann erfolgt die Vermarktung der Green Energy-Panels durch den neuen Vertriebspartner Josef Paul GmbH.

Energieriegel für unterwegs

Josef Paul GmbH wird Montagestützpunkt

Der Nutzfahrzeugspezialist fixiert ab sofort Solar-Panels von Green Energy auf Lkw-Dächern. Europart zeichnet für den deutschlandweiten Vertrieb verantwortlich und liefert künftig neben Ersatzteilen auch Energiespender nach Niederbayern.

    • Nutzfahrzeuge, Teilegroßhandel, Zulieferindustrie
Image

Markenservice

Alzura Tyre24: Teile für Vertragshändler

Zur aktuellen Mercedes-Benz-Partnertagung zeigt sich auch Alzura Tyre24. Das Angebot der B2B-Plattform an die Markenbetriebe geht künftig über Reifen und Räder hinaus.

    • Fahrzeughersteller, Teilegroßhandel
Image
aec-mopar-dodge.jpeg

Teilehandel

Dodge-Importeur baut Teilelager aus

AEC Europe verantwortet von München aus das Handel- und Teilegeschäft der Marken Dodge und RAM. Der Importeur reagiert auf erhöhte Nachfrage nach Ersatzteilen in Europa.

    • Fahrzeughersteller, Teilegroßhandel