Foto: Repanet

Teilegroßhandel

Repanet: Ran an die Schadensteuerer

Das von Standox initiierte Werkstattnetzwerk Repanet hat einen Leitfaden entwickelt, der K&L-Betriebe dabei unterstützt, Kontakte zu Flottenmanagern, Leasingunternehmen und Versicherungen (FLIs) aufzubauen.

Der Leitfaden ergänzt die Plattform RepScore.net, über die Repanet-Betriebe sich den Schadensteuerern online präsentieren können.

K amp;L-Betriebe, die mit dem Gedanken spielen, erstmals im Bereich Schadenmanagement aktiv zu werden oder das Geschäft in diesem Segment zu intensivieren, finden im neuen Repanet-Leitfaden Schadensteuerung lohnende Informationen und Tipps. Ein umfassender Fragekatalog gewährt zum Beispiel Einblick in das Anforderungsprofil der Schadenssteuerer und hilft bei einem schnellen Selbstcheck. Adresslisten, kategorisiert nach Art der Schadensteuerer, und vorformulierte Textbausteine erleichtern den Erstkontakt mit den Ansprechpartnern.

„Die Arbeit mit FLIs kann sehr lukrativ sein, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Kfz-Betriebe sollten das eigene Unternehmen zunächst selbstkritisch hinterfragen, um dann selbstbewusst in die Bewerbungsphase und eine mögliche Zusammenarbeit einsteigen zu können“, erläutert Margarita Debos, Vorstand Repanet e.V., den Ansatz von Repanet. „Dabei unterstützen wir sie mit Angeboten wie RepScore.net und dem neuen Leitfaden.“

Der komplette Leitfaden Schadensteuerung sowie die aktuellen Adresslisten und die RepScore.net-Zugangsdaten können von Mitgliedern beim Repanet Service-Center unter der kostenfreien Telefonnummer 0800/2737263 angefordert werden.