Foto: Nissens

Neue Produktkategorie

Nissens erweitert Turbo-Portfolio

Der dänische Zulieferer führt eine Produktserie unter der Bezeichnung "Motoreffizienz" ein. Das Aftermarket-Programm bereichern elektrische Aktuatoren sowie zugehörige Turbolader-Ölleitungen.

Nissens Automotive stockt das eigene Programm an Turboladern auf. In diesem Zusammenhang haben die Dänen eine neue Produktkategorie namens Motoreffizienz geschaffen. Bei den neu eingeführten elektrischen Aktuator-Turboladern handelt es sich um Produkte "mit variabler Geometrie und elektrischer Steuerung des VNT-Mechanismus", hieß es von Anbieterseite. Von den Variablen-Turbinengeometrie-Ladern (englisch Variable Nozzle Turbocharger, kurz VNT) gibt es aktuell zwei Applikationen für Mercedes-Benz-Motoren, zehn weitere sollen in Kürze hinzukommen.

Seit kurzem gibt es ein deutsches Technologiezentrum, um den hiesigen Markt zu bedienen: Moderne Fahrzeuge werden komplexer, nicht zuletzt aufgrund eines höheren Digitalisierungsgrads von Systemen und Komponenten. Nissens möchte freie Werkstätten eigenen Angaben zufolge helfen, mit der technologischen Entwicklung Schritt zu halten. "Mit einem erweiterten Produktportfolio und Komponenten der neuen Generation streben wir danach, eine starke kommerzielle Position auf dem Markt aufrechtzuerhalten und unseren Geschäftspartnern ein modernes und wettbewerbsfähiges Angebot zu sichern", umschrieb Klavs T. Pedersen, Executive Vice President von Nissens Automotive, Herausforderung und Anspruch.

Zusätzlich vermarktet Nissens Turbolader-Ölleitungen (OFP), hieß es in der Ankündigung. Diese gewährleisten die notwendige Schmierung des Turboladers. Die Ölleitung führt dabei Motoröl vom Motorblock direkt zum Lagersystem des Turboladers und stellt Schmierung und Kühlung der Turbowelle sicher. Im Falle eines Turbolader-Tauschs empfiehlt der Zulieferer auch die Ölleitung zu erneuern, "um Ausfälle aufgrund unsachgemäßer Schmierung zu verhindern", so der O-Ton. Die Markteinführung des Sortiments von Turbolader-Ölleitungen erfolge zum Start mit über 170 Leitungsmodellen und werde stetig erweitert.

Foto: Mahle

Motor und Antrieb

Nicht immer ist die Ursache der Turbolader

Deutliche Symptome für einen Ausfall des Turboladers sind Leistungsmangel, Pfeifen, Rasseln, Ölverlust oder starkes Rauchen aus dem Auspuff. Die Ursache liegt hier aber nicht immer beim Turbolader.

Foto: Nissens

Zulieferindustrie

Nissens erweitert das Sortiment

Der dänische Hersteller von Thermik-, Turbo- und Leistungskomponenten, Nissens Automotive, bietet ab sofort elektrische Wasserpumpen an. Ein neues Konzept soll die Montagezeit reduzieren.

Foto: BorgWarner

Aufladung

Zweistufiger Turbolader für OM 654

Um aus dem 2-Liter-Diesel höchste Leistung herauszuholen, greift Mercedes nun auf einen Turbo mit Stahlguss-Turbinengehäuses von BorgWarner zurück.

Foto: Gregor Schuster

Instandsetzung

Schenck RoTec macht dem Turbo Beine

Die Viscom Flow Bench für das Testen und Kalibrieren von Turboladern mit variabler Turbinengeometrie ergänzt das Produktportfolio des Herstellers im Turbolader-Aftermarket.