Image
Agrar- und Nutzfahrzeug-Spezialist Krone sieht sich trotz Umsatzsteigerung mit Herausforderungen konfrontiert.
Foto: Krone
Agrar- und Nutzfahrzeug-Spezialist Krone sieht sich trotz Umsatzsteigerung mit Herausforderungen konfrontiert.

Sinkende Nachfrage, steigende Kosten

Krone meldet Kurzarbeit an

Dem umsatzstärksten Jahr der Unternehmensgeschichte stehen vage Zukunftsaussichten entgegen. Die Krone-Gruppe steigt auf die Bremse und verordnet sich einen Sparkurs.

Die Krone-Gruppe blickt auf ein außergewöhnlich erfolgreiches Geschäftsjahr 2022/2023 zurück: Im Berichtszeitraum von August 2022 bis Juli 2023 erwirtschaftete der Fahrzeughersteller mit 3,2 Milliarden Euro „das umsatzstärkste Jahr in der Unternehmensgeschichte“, wie es in einer aktuellen Mitteilung heißt. Der Blick in die nahe Zukunft sei aber von „vorsichtigen Geschäftserwartungen“ und einer „eingetrübten Prognose“ geprägt, teilte das Unternehmen aus dem Emsland mit.

Viele Landwirte und Transportunternehmer scheuen derzeit Neuinvestitionen. Die zurückgehende Nachfrage, die durch „umfangreiche Kostenexplosionen“ flankiert wird, zwingt Krone „zu konsequenten Sparmaßnahmen in allen Geschäftsbereichen“, ist zu lesen. Erste Bereiche an niedersächsischen Standorten seien bereits in Kurzarbeit. Dr. David Frink, Vorstandsvorsitzender der Bernard Krone Holding SE & Co.KG erklärt: „Die Krone-Gruppe ist fest entschlossen, die heutigen Schwierigkeiten als Chance für Wachstum und Stärkung zu nutzen, um nachhaltige Werte für kommende Generationen zu schaffen.“ Trotz der sich abzeichnenden Probleme will das Unternehmen auch weiterhin „stabil, unabhängig und inhabergeführt“ bleiben. (mas)

TIPP: Sie interessieren sich für Neuigkeiten, Trends und Entwicklungen der Nutzfahrzeugindustrie? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image
alltrucks-werkstatt.jpeg

Servicenetz

Alltrucks und Krone stärken Austausch

Werkstätten und Flottenkunden sollen vom Wissenstransfer profitieren. Zudem zählen Alltrucks-Partner seit Februar zum Krone-Servicenetz.

    • Anhängerkupplung, Aufbauten, Auflieger + Anhänger, Nutzfahrzeuge
Image
Der eTrailer kann je nach Streckenprofil den CO2-Ausstoß um bis zu  20 - 40% senken.

Elektrifizierung des Fernverkehrs

DB Schenker bestellt 2000 eTrailer von Krone

Trailerspezialist Krone bietet mit dem eTrailer einen Auflieger an, der auch hinter konventionellen Zugmaschinen viel Diesel spart. Der Logistikriese DB Schenker hat nun 2000 Einheiten des innovativen Trailers vorbestellt.

    • Auflieger + Anhänger, Nutzfahrzeuge
Image
Die Ersatzteilmarke „Krone Trusted“ startete 2021. Mit der Entwicklung zeigt sich die Aftersales-Abteilung des Trailer-Fabrikanten sehr zufrieden.

„Krone Trusted“

Krone und die Alternative zum Originalteil

„Krone Trusted“ kommt offenbar an. Mit der 2021 eingeführten Ersatzteilemarke wollen die Niedersachsen zeigen: Eine preiswerte Teileschiene und der Qualitätsanspruch schließen sich nicht aus.

    • Auflieger + Anhänger, Nutzfahrzeuge, Teilegroßhandel
Image
koegel-lightplus-schmuckbild.jpeg

Personalien

Frischer Wind in der Trailerbranche

Mit Maximilian Birle hat sich Krone im Digitalbereich verstärkt. Unterdessen verantwortet Thomas Rosenberger beim süddeutschen Trailerhersteller Kögel die Unternehmenskommunikation.

    • Auflieger + Anhänger, Nutzfahrzeuge