Image
Foto: Ecooltec Grosskopf GmbH

Temperaturgeführte Transporte

Grün kühlen mit Ecooltec

Mit der Kühlmaschine TM182 will die Ecooltec Grosskopf GmbH eine Alternative bieten. Die Mühlheimer setzen neben der Nachhaltigkeit auch auf einen klangvollen Namen.

Die Ecooltec Grosskopf GmbH will sich mit Transportkältemaschinen einen neuen Namen machen und legt Wert auf Erfahrung sowie einen besonders nachhaltigen Auftritt. Dies geht aus einer aktuellen Pressemeldung des neu gegründeten Mühlheimer Unternehmens hervor. Das Kälteaggregat Ecooltec TM182 soll nicht nur umwelt-, sondern auch nutzerfreundlich sein und wird als leistungsstark, leise sowie hoch integrationsfähig angepriesen. Durch den Inverter sei eine Anbindung an alle gängigen Antriebsarten möglich. „Natürlich ist die aus Perspektive des Umweltschutzes perfekte Lösung die Kombination mit einem batterieelektrischen Antrieb mit oder ohne Brennstoffzelle“, sagt CTO Dr. Jürgen Süß.

Die 250 Millimeter hohe Anlage zeichnet sich laut Anbieter durch geringe Vibrationen und eine daraus resultierende Laufruhe aus: „Der Schallpegel liegt deutlich niedriger als bei vergleichbaren Diesel-Kühlmaschinen am Markt“, heißt es im O-Ton. Zudem soll das Gerät mit einem zum Patent angemeldeten, vollhermetischen Kältekreislauf Leckagen vermeiden. Ein weiterer „technologischer Clou“ der Anlage sind die nachhaltigen Kältemittel: Statt der verbreiteten fluorierten Kältemittel R452A oder R410A setzt man auf das Kältemittel R1270: Für Produkte auf reiner Kohlenwasserstoff-Basis sprechen GWP-Werte (Global Warming Potential) von 3 beziehungsweise 1 und eine gute Verfügbarkeit zu einem wettbewerbsfähigen Preis, heißt es.

Transportkälte mit Tradition

Den Namen Grosskopf verbinden viele in der Transportbranche mit der Marke Frigoblock, die seit 2014 Teil der Unternehmensgruppe Ingersoll Rand ist. Namensgeber und Eigentümer von Ecooltec ist Peter Großkopf, der schon 1978 die Frigoblock Grosskopf GmbH ins Geschäftsleben rief. Die Unternehmensleitung der Ecooltec Grosskopf GmbH obliegt Henning Altebäumer und Dr. Jürgen Süß.

TIPP: Sie interessieren sich für Neuigkeiten, Trends und Entwicklungen der Nutzfahrzeugindustrie? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image
Das Vector 17 setzt auf einen besonders effizienten, elektrisch angetriebenen Kältemittelverdichter.

IAA Transportation 2022

Carrier Vector HE 17: Trailer-Kühlaggregat mit E-Kompressor

Kältemaschinenspezialist Carrier Transicold stellt auf der IAA Transportation 2022 ein neuestes Trailer-Kühlgerät vor – den Vector HE 17. Das Aggregat verfügt über einen elektrisch angetriebenen Kompressor mit variabler Drehzahl.

Image
02_robinair_in_der_werkstatt_xi_85595.jpeg

Mit hoher Kältemittelrückgewinnung

Neue Klimaservicegeräte von Robinair: AC1234-3i und AC1x34-3i

Rechtzeitig zur aktuellen Klimaservice-Saison bringt Robinair zwei neue Klimaservicegeräte für Klimaanlagen mit dem Kältemittel R1234yf und R134a auf den Markt.

    • Klimaservice
Image
Für die Lecksuche an der Klimaanlage gibt es verschiedene Methoden – wir zeigen was möglich ist. 

Klimaanlage

Die verschiedenen Methoden zur Leckage-Ortung im Überblick

Undichte Klimaanlagen sind nicht nur auf Grund fehlender Kühlleistung ärgerlich, sondern bergen auch die Gefahr eines teuren Kompressorschadens. Mit verschiedenen Methoden lassen sich die Lecks aber sicher finden.

    • Klimaservice
Image
Der Filtertrockner gehört zu den klassischen Verschleißkomponenten des Klimasystems und sollte regelmäßig alle zwei Jahre beim Klimaservice ersetzen werden.

Klimaservice beim Nfz

Der Feind im Klimasystem

Der Filtertrockner ist quasi die Mülltonne der Klimaanlage, denn dort landen Schmutz und Feuchtigkeit. Doch seine Aufnahmekapazität ist begrenzt. Deshalb sollte er regelmäßig beim Klimaservice, aber auch bei Reparaturen am Kältemittelkreislauf ersetzt werden. Andernfalls droht der „Klima-Super-GAU“.

    • Klimaservice