Foto: Select AG

Select AG

Digital läuft es

Wohl dem, der Corona-Krisenzeit digital gut aufgestellt ist. So konnte die Select AG trotz Auftragsrückgängen in anderen Bereichen die Zahl der Onlinebestellungen um 28 Prozent steigern.

Zu den digitalen Angeboten der Select AG zählen unter anderem das cloudbasierte Werkstattmanagement und die seit 2014 erfolgreiche virtuelle Verkaufsmesse. „Angesichts der aktuellen Krise rund um Covid-19 investieren viele Unternehmen stark in längst überfällige Digitalisierungsmaßnahmen“, so Daniel Trost, IT-Vorstand der Select AG. „Dank unserer digitalen Transformationsprozesse gehören wir auf diesem Gebiet zu den Vorreitern unserer Branche.“ Trotz der branchenweiten Auftragsrückgänge, die auch die Autoteilegroßhändler der Kooperation betreffen, würden die Aktionäre und die angeschlossenen Werkstätten der Select AG derzeit besonders von den digitalisierten Prozessen und Angeboten profitieren.

Virtuelle Messewelt verzeichnet starken Zuwachs

Den positiven Trend im Digitalbereich macht unter anderem die zuletzt vom 8. bis 31. März veranstaltete virtuelle Messewelt des Unternehmens deutlich: Das Onlineevent verzeichnete einen Anstieg der Besucherzahlen um sieben Prozent. „Besonders erfreulich ist die Zunahme an Klickzahlen – Produktvideos, Verkaufsstände und Messetalks wurden mehr als doppelt so oft aufgerufen wie in den Vorjahren“, so Trost.

„Zusätzlich zu den gestiegenen Besucherzahlen verzeichnen wir also einen hohen Anstieg an Aktivität auf der Plattform.“ In Zeiten, in denen die meisten Messen abgesagt oder verschoben werden, ermöglicht die virtuelle Messewelt den direkten Draht zum Industrieunternehmen. Fragen zur Werkstattausrüstung können im persönlichen Gespräch online geklärt werden.

Den Teilnehmern der virtuellen Messewelt bietet sich durch die 24 Stunden erreichbare virtuelle Plattform die Möglichkeit, sich im Detail über Produkte zu informieren oder einen der Messetalks zu besuchen. Mitte September 2020 findet die 14. virtuelle Messewelt der Select AG statt.