Image
BlackBerry_Scania_Kooperation_001.jpeg
Foto: Scania
Künftig mit Blackberry QNX unterwegs: Die Trucks von Scania

Software

Scania setzt bei seiner nächsten Fahrzeuggeneration auf BlackBerry QNX 

Mit steigender Vernetzung und den Nutzeranforderungen an Funktionen und Datenaustausch, wachsen auch die Ansprüche an das Betriebssystem und die Cloudlösung für ein Fahrzeug. Scania kooperiert daher künftig mit Blackberry.

Hinter der Entscheidung steht das Ziel, ein sicherheitszertifiziertes Betriebssystem sowie einen Hypervisor für die High Performance Computing-Plattformen innerhalb der kommenden Generation von Schwerlastfahrzeugen mit elektronischer Architektur bereitzustellen und damit ein High Performance Backbone auf einer einzigen Softwarebasis aufzubauen.

Um eine sichere Basis für die Entwicklung von Software zu legen, nutzt Scania die BlackBerry QNX-Software in drei elektronischen Steuergeräten (ECU), darunter das digitale Cockpit, die Telematik und die zentrale High-Performance-Koordinationsplattform.

„Wir haben uns für BlackBerry QNX entschieden, weil das Unternehmen über lange Erfahrung mit sicherheitszertifizierter Embedded-Software verfügt sowie über große Expertise im Bereich Cybersecurity“, erklärt Mikael Adelsberg, Senior Vice President of Connected, Autonomous and Embedded Systems bei Scania. „Der Einsatz eines einzigen Betriebssystems und Hypervisors für Hochleistungssysteme im Lkw hat enorme wirtschaftliche und technische Vorteile für unseren Betrieb und ermöglicht es uns, den Mehrwert für die Kunden schneller und effizienter auf den Markt zu bringen.“

BlackBerry QNX ist in mehr als 175 Millionen Fahrzeugen weltweit im Einsatz und wird in eingebetteten Systemen auf der ganzen Welt und in einer ganzen Reihe von Branchen verwendet. Die Lösung ist für viele Sicherheitsstandards der Branche vorzertifiziert, darunter ISO 26262, IEC 61508 und IEC 62304, und wurde zudem von unabhängigen Prüfern des TÜV Rheinland als weltweit erster ASIL D sicherheitszertifizierter kommerzieller Hypervisor anerkannt

Image
21C0349_036.jpeg

Elektro-Lkw

Allianz für Schnelllader gegründet

Die ersten Serien-Lkw mit E-Antrieb rollen auf die Straße. Nun muss das Ladenetz wachsen, finden drei Hersteller. 

    • Nutzfahrzeuge
Image
elektro-fahrzeug-vernetzung.jpeg

Telematik

Arealcontrol vernetzt Elektroautos

Der Telematikspezialist bietet den direkten Draht in Kundenfahrzeuge. Dieser Datenaustausch fördert Funktionen vom Fahrtenbuch bis zur Fahrzeugdiagnose.

    • Telematik
Image
BPW_07.10.21_U2A3065-RET.jpeg

Elektromobilität

BPW und Paul Nutzfahrzeuge starten neue E-Lkw Marke „BAX“

Achsenspezialist BPW und Spezialfahrzeughersteller Paul gründen mit BAX eine neue E-Lkw-Marke. Mit einer E-Achse ausgestattet, überrascht der 7.5 Tonner mit viel Zuladung und Innovationen.

    • Elektromobilität, Nutzfahrzeuge
Image
TMD_Friction_Leichtbaubelagtraegerplatte_Nutzfahrzeuge(ENT_ID=5.jpeg

Bremsbeläge in Nutzfahrzeugen: Leichtbau und E-Antriebe im Fokus

Auch bei Nutzfahrzeugen sollen die Bremsbeläge künftig umweltfreundlicher, effizienter, leiser und komfortabler werden – Leichtbau spielt auch hier eine wachsende Rolle.