Image
Der alte und der neue GVA-Präsident: Hartmut Röhl (li.) und Thomas Vollmar. 
Foto: Ingo Jagels
Der alte und der neue GVA-Präsident: Hartmut Röhl (li.) und Thomas Vollmar. 

Neuwahl

Thomas Vollmar neuer GVA-Präsident

20 Jahre lang prägte Hartmut Röhl als Präsident den Gesamtverband Autoteile-Handel e.V. Jetzt hat Thomas Vollmar das Ruder übernommen. Auf der Jahresmitgliederversammlung des Verbands in Hannover wurde er einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt.

Eigentlich hätte Thomas Vollmar bereits im November 2021 zum Nachfolger des GVA-Präsidenten Hartmut Röhl gewählt werden sollen. Aus Pandemie-Gründen musste die geplante Jahresmitgliederversammlung des Gesamtverbands Autoteile-Handel (GVA) seinerzeit jedoch abgesagt werden. Am gestrigen Montag war es dann aber soweit: Nach einem einstimmigen Votum der Verbandsmitglieder wurde der langjährige Geschäftsführer der Mannheimer Teilehandelskooperation Carat zum neuen Präsidenten gewählt. Im GVA-Präsidium bestätigt worden sind darüber hinaus: Michael Göhrum (Göhrum Fahrzeugteile GmbH), Bastian Müller (WM SE), Stephan Klatt, Jörg Neimcke (Neimcke GmbH & Co. KG), Martin Matthies (Johannes J. Matthies GmbH & Co. KG) und Isabel Brockmann-Metzger (Werner Metzger GmbH).

In einem Gespräch mit der Fachpresse erläuterte Thomas Vollmar erste Ziele und Ansätze, die er in seiner Präsidentschaft angehen und vorantreiben möchte. Neben der Lobbyarbeit auf der politischen Ebene nannte er insbesondere die seit Jahren rückläufige Entwicklung der Mitgliederzahl des GVA als eine der wesentlichen Herausforderungen. Diese sei in den vergangenen Jahren von etwa 300 Unternehmen auf nunmehr 250 zurückgegangen. „Diesem negativen Trend müssen wir unbedingt entgegenwirken“, unterstrich Vollmar.

Unterschiedliche Gründe für den Mitgliederrückgang

Die Gründe für diesen Rückgang seien seinen Worten zufolge weniger im Verband selbst als vielmehr in der allgemeinen Marktsituation zu suchen. „Der Konzentrationsprozess in der Branche, aber leider auch die eine oder andere Insolvenz macht sich hier bemerkbar“, so der neue GVA-Präsident. Potenzial für neue Mitglieder sieht Vollmar im klassischen Teilehandel, aber auch bei den „Necomern“ der Branche, den Online-Teilehändern. Diese hätten in der Vergangenheit durchaus ihr Interese an einer Verbandsmitgliedschaft bekundet, dabei sei es im Regelfall aber auch geblieben.

Ein weiteres wichtiges Aufgabengebiet sieht Vollmar in einer stärken Nachwuchsarbeit für den freien Kfz-Servicemarkt. Nicht nur den Kfz-Werkstätten fehle es häufig an talentierten und motivierten Auszubildenden, auch im Teilehandel gebe es diesbezüglich Probleme. „Viele junge Leute haben kein Bild von unserer Branche und wissen mit dem Begriff ‘Independent Aftermarket’ nichs anzufangen“, so Vollmar. Es brauche daher eine andere Imagebildung der Branche und eine gezielte Ansprache von Schulen und Universitäten.

Auch die internationalen Lieferketten mit der zum Teil einseitigen Konzentration auf chinesische Zulieferer machte er als Problemfeld aus. „Die vergangenen zwei Jahre haben uns deutlich gezeigt, dass wir uns nicht immer nur blind auf China konzentrieren dürfen“, warnte Vollmar. Seiner Ansicht nach sollte der IAM hier ein deutliches Zeichen setzen.

Image

GVA

Hartmut Röhl bleibt GVA-Präsident

Die Mitglieder des Gesamtverbands Autoteile-Handel e.V. (GVA) setzen auf Kontinuität: Auf ihrer Jahresmitgliederversammlung in Hannover bestätigten sie einstimmig das bestehende Präsidium. Hartmut Röhl wurde für weitere drei Jahre zum Präsidenten gewählt.

    • GVA
Image

GVA

"Hellrote Null" am Jahresende

Nach Jahren des Wachstums hat sich die Stimmung im Teilehandel eingetrübt. GVA-Präsident Hartmut Röhl präsentierte auf der Jahresmitgliederversammlung des Verbands aktuelle Zahlen.

    • Organisationen und Verbände, GVA
Image

Organisationen und Verbände

Frank Beaujean als ASA-Präsident wiedergewählt

Die Jahresmitgliederversammlung des ASA-Bundesverbandes bestätigte Präsident Frank Beaujean und Vizepräsident Jens-Peter Mayer in ihren Ämtern. Zugleich unterstützen die Mitglieder den Modernisierungskurs von Präsidium und Vorstand.

    • Organisationen und Verbände
Image

ASA-Bundesverband

Harald Hahn bleibt Vizepräsident

Kontinuität im Führungsteam des Bundesverbands der Hersteller und Importeure von Automobil-Service Ausrüstungen (ASA): Vizepräsident Harald Hahn ist auf der Jahresmitgliederversammlung in Aachen einstimmig wiedergewählt worden.

    • Organisationen und Verbände