Foto: Maha

Teilegroßhandel

Maha feiert runden Geburtstag

50 Jahre Maha: Was 1969 als Zweimannbetrieb in Haldenwang im Allgäu begann, hat sich zum Weltmarktführer für Werkstatteinrichtung und Kraftfahrzeug-Prüfausrüstung entwickelt. Zum Dank gibt es jetzt eine Cash-Back-Aktion für die Kunden.

Seinerzeit legte Firmengründer Winfried Rauch gemeinsam mit Josef Schilling den Grundstein für eine Erfolgsgeschichte: Er entwickelte den ersten Rollenprüfstand zur Pkw-Bremsprüfung. Es folgten zahlreiche Ergänzungen des Produktprogramms, Maha wuchs stetig und entwickelte sich innerhalb der vergangenen 50 Jahre zum HighTech-Unternehmen und Impulsgeber am Markt. Beschäftigt sind heute über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Jahresumsatz liegt bei rund 150 Millionen Euro.

Maha setzt auf echtes „Made in Germany“ und produziert seit Anbeginn ausschließlich am Allgäuer Standort Haldenwang. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, unseren Kunden Produkte von hervorragender Qualität zu liefern. Dies gelingt am besten durch eine hohe Fertigungstiefe vor Ort“, erklärt Stefan Fuchs, verantwortlicher Geschäftsführer für den Bereich Produktion. Das Ergebnis sind innovative und langlebige Produkte. Neben dem Standardsortiment bietet Maha auch maßgeschneiderte, modular aufgebaute Lösungen für individuelle Kundenanforderungen.

Weltweites Vertriebsnetz

Zu dem Vertriebs- und Servicenetzwerk zählen heute 14 Niederlassungen sowie 125 Partner in 150 Ländern. „Darauf sind wir sehr stolz, denn dadurch können wir die beste Betreuung für unsere Kunden weltweit sicherstellen und somit Marktanteile sichern“, unterstreicht der vertriebsverantwortliche Geschäftsführer Dr. Thomas Aubel. „Unser Erfolgsrezept basiert zu einem großen Anteil auf dem Service, den wir unseren Kunden bieten.“

Im Jahr 2011 wurde Maha in eine Stiftungsgesellschaft umgewandelt, sodass die erwirtschafteten Gewinne seitdem unmittelbar dem Unternehmen zugutekommen. Dies schafft die Grundlage für eine solide und langfristige Planung. Zugleich bedeutet es auch ein gesichertes Arbeitsumfeld. „Ohne unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wären wir heute nicht da, wo wir nach 50 Jahren stehen“, bedankt sich Geschäftsführer Michael Amann bei der Belegschaft. Höhepunkt des Jubiläumsjahres wird ein großes Fest Ende September sein, bei dem der Erfolg gemeinsam mit Kunden, Partnern, Lieferanten und Mitarbeitern gefeiert wird.

Fünf Prozent Jubiläums-Cashback

Als Dank für 50 Jahre Kundentreue gibt es jetzt einen Jubiläums-Cashback auf alle Lkw-Bremsprüfstände sowie entsprechendes Zubehör aus dem aktuellen Produktprogramm. Egal bei welchem Vertriebspartner ein Kunde bestellt, erhält er fünf Prozent des Netto-Kaufpreises per Kontoüberweisung direkt zurückerstattet. Die Aktion gilt ausschließlich für Bestellungen innerhalb des fünfmonatigen Aktionszeitraums vom 15.05. bis 15.10.2019 für alle Kunden mit Sitz in Deutschland bei Lieferung an eine deutsche Anschrift. „Wir möchten, dass unser Jubiläums-Cashback genau bei denjenigen ankommt, die tagtäglich mit Maha-Produkten arbeiten und uns mit der Rückerstattung für das entgegengebrachte Vertrauen seit nunmehr 50 Jahren bedanken“, erklärt Dr. Aubel die Kundenbindungsmaßnahme zum Firmenjubiläum.

Nähere Infos zum MAHA Jubiläums-Cashback und den Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.maha.de/cashback.htm.

Event

Maha feiert runden Geburtstag

Seit 1969 befindet sich ein kleiner Ort im Allgäu auf der Landkarte der Werkstattbranche. Ende September feierte die Maschinenbau Haldenwang ihr 50. Gründungsjubiläum.

Teilegroßhandel

Maha trainiert

Der Werkstattausrüster Maha eröffnet in Haldenwang ein neues Training Center. Der Mehrwert für den Kunden: praxisnahe, individuell und flexibel gestaltbare Schulungen direkt am Produkt – für Anwender wie für Monteure.

Teilegroßhandel

Großauftrag: Maha goes Malaysia

Der Werkstattausrüster Maha hat in Kuala Lumpur den größten Auftrag seiner Firmengeschichte unterzeichnet. Die Allgäuer werden in den nächsten beiden Jahren insgesamt 700 Prüfstraßen für ca. 200 Testcenter zur Fahrzeugüberwachung in Malaysia fertigen.

Teilegroßhandel

Eine für alles, alle für eine

Der Prüfstand- und Hebebühnenhersteller Maha versammelt seine Angebotsfamilie wieder unter einem Markendach. So geht die einst ausgegliederte Maha-Tochter AutomoTec wieder auf die Muttergesellschaft über.