Image
Der neue Classic-Check der Dekra soll Kaufinteressenten Gewissheit über den tatsächlichen Zustand eines Oldtimer bieten. 
Foto: Dekra
Der neue Classic-Check der Dekra soll Kaufinteressenten Gewissheit über den tatsächlichen Zustand eines Oldtimer bieten. 

Dekra

Gutachten „light“ für Oldtimer

Der neue „Dekra Classic Check“ beschreibt präzise den Zustand eines Oldtimers, geht aber bewusst nicht so tief ins Detail wie ein Wertgutachten. Mit der neuen Dienstleistung richtet sich die Prüforganisation vor allem an Käufer und Verkäufer.

Wer einen Oldtimer gekauft hat und versichern lassen möchte, braucht in der Regel ein detailliertes Wertgutachten vom spezialisierten Sachverständigen. Was aber, wenn es nur um die erste Annäherung an eine mögliche Kaufentscheidung geht? „Dafür ist das umfassende Gutachten meist zu aufwändig und auch zu teuer“, meint Andreas Lahne, Fachgebietsverantwortlicher Dekra Classic Services. Daher bietet die Prüforganisation mit dem „Dekra Classic Check“ jetzt eine passgenaue Dienstleistung an.

„Wer sich für ein Fahrzeug interessiert, das aber möglicherweise weiter entfernt steht, braucht im ersten Schritt vor allem die Gewissheit, dass der tatsächliche Zustand dem entspricht, was zum Beispiel im Inserat beschrieben ist. Für solche Fälle ist unser neues Angebot genau das Richtige“, sagt Lahne. Beim Classic Check der Prüforganisation wird der Ist-Zustands eines klassischen Fahrzeugs durch spezialisierte Oldtimer-Sachverständige beschrieben – in kompakter Form und mit überschaubarem Aufwand.

Preiswerter Expertenblick

„Auf dieser Grundlage kann man als potenzieller Kaufinteressent dann zum Beispiel entscheiden, ob man sich das Fahrzeug selbst anschaut oder ob man – wenn die Kaufüberlegung konkreter wird – eventuell eine tiefer gehende Expertendienstleistung beauftragen möchte“, so der Experte. Umfangreichere Services wie ein Bewertungsbericht oder ein Bewertungsgutachten, wie sie etwa für spezielle Oldtimer-Versicherungen gefordert sind, umfassen dann beispielsweise auch die Kalkulation einzelner festgestellter Beschädigungen oder die Überprüfung und Kommentierung der Fahrzeughistorie.

„So weit in die Tiefe geht der Dekra Classic Check ganz bewusst nicht. Er ist sozusagen der preiswerte erste Expertenblick für die Fälle, in denen mehr noch gar nicht relevant ist“, sagt Lahne. Weitere Bausteine wie etwa eine Fotodokumentation können gegebenenfalls zusätzlich beauftragt werden. Doch nicht nur für Kaufinteressenten sei der Classic Check ein guter Einstieg. Die Dokumentation des Ist-Zustands kann auch für Verkäufer eine gute Basis für erste Gespräche mit möglichen Interessenten bilden.

Image
Bei der Premium-Runderneuerung werden Lauffläche und Seitenflanken in hochmodernen Maschinen computergesteuert abgeraut und auf eventuell noch vorhandene Unwuchten kontrolliert

Vergleich mit Neureifen

Nfz-Reifen: 30 Prozent weniger Kosten durch Runderneuerung

Die Runderneuerung von Nutzfahrzeug-Reifen zahlt sich für Betriebe und Umwelt schnell aus. Das ergab ein aktuelle Analyse des AZuR-Netzwerks (Allianz Zukunft Reifen). Im Vergleich zum dreifachen Einsatz eines Premium-Neureifens würden sich die Kosten um 30 Prozent und die  CO2-Emissionen um 40 Prozent senken lassen.

    • Räder und Reifen
Image

Weiterbildung

Höchste Zeit für Hochvolt!

Immer mehr E-Fahrzeuge kommen in ein Alter, in dem ihre Besitzer lieber eine freie Kfz-Werkstatt aufsuchen. Höchste Zeit also, sich für Hochvolt zu qualifizieren. ZF Aftermarket hilft.

    • Aus- und Weiterbildung, Elektromobilität, Trainings
Image
Fachkräftemangel, erfolglose Nachfolgersuche und die Nachfrage nach hochwertiger Arbeit: Auch  in Krisenzeiten spricht vieles für die Unternehmensgründung. Die junge Lackiererei Loges bereichert seit 2016 das K&L-Gewerbe in Baden.

Betrieb & Marketing

Schauplatz Start-ups: Du musst es wollen

Mit klaren Wachstumszielen, Fleiß und Kreativität ist Igor Loges die Gründung seiner Kfz-Lackiererei gelungen. Das Zünglein an der Waage: die kaufmännische Schützenhilfe – auch für die laufende Expansion. Teil 1 unserer Gründerserie.

    • Karosserie und Lack, Kfz-Lackierung, Unternehmensführung
Image
Enger Kontakt zu den Werkstätten: Die Initiative Qualität ist Mehrwert hat sich zum Ziel gesetzt, das Qualitätsbewusstsein bei der Fahrzeugreparatur signifikant zu steigern. 

Brancheninitiative

Acht neue Partner bei Qualität ist Mehrwert

Dank verschiedener Partnerschaften kann die Initiative „Qualität ist Mehrwert“ aktuell einen erheblichen Zuwachs verzeichnen. Gleich acht namhafte Unternehmen aus der Kfz-Branche schlossen sich in den vergangenen Monaten neu an. Damit zählt die Initiative jetzt mehr als 50 Mitglieder.

    • Organisationen und Verbände