Der Feine fürs Grobe 09.10.2018

Der Edel-SUV: Rolls-Royce Cullinan

Bislang hatte sich die britische Luxusmarke dem SUV Trend strikt verweigert – die Besitzer der edlen Fahrzeuge fuhren allenfalls auf dem Golfplatz vor. Mit Allradantrieb und V12 Motor taugt der neue Brite auch fürs Gelände.

Zum Jahresende soll der Edel-BMW verfügbar sein, ab sofort kann die Luxuskarosse mit Geländeambitionen bestellt werden – wenn da nicht der Preis wäre: mit 315.000€ Basispreis stellt der Cullinan alles Bisherige in den Schatten, auch im Luxusegement.

 - 
SP-X

Der erste Allradler nach über 100 Jahren Heckantrieb muss aber keine Sorge haben, dass ihm die Puste ausgeht – trotz 2,7 Tonnen Eigengewicht. Für den Antrieb sorgt ein 6,75 Liter V12 Motor mit 571PS Leistung und 850NM Drehmoment. Derart auf Steroiden, gelingt auch der Sprint von 0 auf 100 Stundenkilometern in gerade einmal 5,2 Sekunden. Erst bei 250 km/h wird der Cullinan von der Elektronik eingefangen, der Motor hat noch Reserven.Den Preis dafür zahlt man aber an der Tankstelle - der Cullinan schluckt schon auf dem Prüfstand 15 Liter und in der Praxis sich eher 20 Liter gönnt.

Für die künftigen Besitzer ist das jedoch eher zweitrangig, da neben dem Edel-SUV noch mindestens ein Dutzend weiterer Autos im Fuhrpark wartet, das mindestens genau so komfortabel dahingeleitet – wenn es nicht im Gelände sein muss. Auch Qualitätsmäßig weiß die Edelkarosse zu überzeugen: Zwei Zentner Dämmmateria, schallschluckende Reifen und eine Akkustikverglasung sorgen auch im Alltag auf entspanntes Reisen.

Quelle: Benjamin Bessinger/SP-X