News 15.04.2019

Zweistelliger Millionenbetrag für Twinner

Das in Halle (Saale) ansässige Unternehmen Twinner betreibt ein innovatives System zur Digitalisierung von Gebrauchtwagen. Für die globale Marktexpansion stattet eine Investorengruppe das Start-up jetzt mit frischem Kapital aus.

 - 
Twinner

Wie das Unternehmen jetzt bekannt gibt, investiert der von der bmp Ventures AG verwaltete IBG Risikokapitalfonds III sowie weitere Co-Investoren einen zweistelligen Millionenbetrag in Twinner.com.

Twinner ist eine Hard- und Softwarelösung für die Digitalisierung von Fahrzeugen. Dafür wird das Auto in einen "Twinner Space" gefahren, in dem es mit Hilfe eines Multisensorfeldes vollständig digitalisiert und fotografiert wird. Aus den erfassten Daten entsteht ein digitaler Zwilling („Digital Twinn“), welcher in einer hochqualitativen 360°-Darstellung zur Verfügung gestellt wird.

Der Digital Twinn soll eine wesentliche Lücke der heute existierenden digitalen Wertschöpfungsketten im Automotive Sektor füllen. Er liefert auf Knopfdruck eine objektive und repräsentative Grundlage für die Bewertung des Fahrzeugzustands, insbesondere bei Besitz- oder Nutzungsübergängen. Nicht nur der Gebrauchtwagenverkauf soll damit deutlich vereinfacht und beschleunigt werden, sondern auch viele Prozesse wie die Finanzierung und Versicherung von Fahrzeugen. Zudem soll das System die Bewertung von Schäden risikoloser und mit einem höheren Automatisierungsgrad ermöglichen. Das System soll somit die Kosten bei allen beteiligten Parteien reduzieren und die Basis für neue online Geschäfts- und Mobilitätsmodelle darstellen, unterstreicht das Unternehmen.

„Durch den Wandel des Marktes ändern sich auch die Anforderungen von institutionellen Fahrzeughaltern an Fahrzeuginspektionen und an die Dokumentation von Fahrzeugschäden. Gleichzeitig sind Werkstätten gezwungen, Arbeitsprozesse kontinuierlich zu verbessern und neue Umsatzquellen zu erschließen. Vor diesem Hintergrund ist das Bedürfnis nach einfachen sowie zeit- und kosteneffizienten Möglichkeiten zur Digitalisierung von Fahrzeugen stark gestiegen. Die Finanzierung ermöglicht uns die weitere Entwicklung des Twinners und den weltweiten Vertrieb“, sagt Geert Peeters, Geschäftsführer der Twinner GmbH.