Zwei neue Poliermaschinen 13.02.2018

Kabellos auf Hochglanz

Wer häufig an Kundenfahrzeugen poliert, wird sich so manches Mal ein kabelloses Gerät gewünscht haben. Elektrowerkzeughersteller Flex aus Steinheim bietet nun zwei 18V-Polierer an.

Die beiden neu vorgestellten Akku-Polierer werden von bürstenlosen Motoren angetrieben, die leise aber dennoch kraftvoll zu Werke gehen sollen. Der Hauptunterschied zwischen beiden Geräte liegt im Detail: Handelt es sich bei dem „PE 150 10.0-EC“ um einen Rotationspolierer, arbeitet sein Bruder“ XFE 15 150 18.0 EC“ als Exzenterpolierer. Die Getriebe der Maschinen hat man jeweils aus den eigenen, kabelgebundenen Geräten übernommen.

 - 
Flex

Die Drehzahlen liegen bei 150-1.450 1/min für den Rotationspolierer und 2.300-3.800 1/min für das Extentergerät, im Gewicht unterscheiden sich die Geräte mit 2,7kg respektive 2,8kg kaum.So bietet der Exzenterpolierer als bislang einziger Akku-Polierer auf dem Markt einen Hub von 15mm und bietet sich somit auch für größere Flächen an. Für den Betrieb fernab des Stromnetzes wurde auch das Gehäuse entsprechend überarbeitet. Während der vordere Griffbereich identisch zu den Netzgeräten ist, hat man den hinteren Bereich hinsichtlich der Balance des Akkus und der Bewegungsfreiheit angepasst. Laut Hersteller kann bei der Verwendung von zwei je 5 Ah starken Akkus nahezu ohne Pause durchgearbeitet werden.

 - 
Flex

Ausgeliefert werden die Geräte mit einer L-Boxx in drei Varianten, vom nackten Gerät bis zum Komplettpaket. Die Geräte sind ab Ende März im Handel verfügbar.

www.flex-tools.com