Image
Das neueste Update ermöglicht Arbeiten an SFD-geschützten Fahrzeugen der Volkswagen-Gruppe
Foto: Würth Online World GmbH
Das neueste Update ermöglicht Arbeiten an SFD-geschützten Fahrzeugen der Volkswagen-Gruppe

WOW! mit Update

Würth-Service für SFD-geschützte Fahrzeuge

Würth Online World erweitert die Mehrmarkendiagnose: Nach einem Update kommt die Software Looqit auch am Security Gateway von VW vorbei.

Die WOW! Würth Online World GmbH aktualisiert die Software der Mehrmarkendiagnose Looqit. Nutzer der neusten Version 5.34.00 profitieren laut Werkstattausrüster von einer erweiterten WOW! Security Gateway-Funktionalität. Die neue Software erlaubt Arbeiten an mit SFD-Technologie geschützten Fahrzeugen der Volkswagen-Gruppe. SFD steht für „Schutz der Fahrzeugdiagnose“ – dahinter verbirgt sich eine Cybersecurity-Lösung des Herstellers um die Integrität der Fahrzeugsoftware zu gewährleisten.

Update der technischen Daten und der Diagnose

Im Bereich der technischen Daten beinhaltet das Update Daten für insgesamt 65 Fahrzeughersteller. Dabei werden 845 Fahrzeug- und Modellvarianten mit neuen Funktionen und Verbesserungen versehen. Insgesamt gibt es 61.525 angepasste und neue Dokumente sowie eine Aktualisierung von 29 Dokumententypen, z.B. die Bauteileanordnung, Handbücher, Serviceanleitungen und Schaltpläne. Alle neuen Inhalte sind für Benutzerinnen und Benutzer schnell und einfach durch das kennzeichnende „Technische Daten Symbol“ in der Looqit-Software erkennbar.

Beim Diagnoseupdate wird die Modellanzahl laut Würth auf 1.472 von 70 Fahrzeugherstellern erhöht. Neue Diagnosedaten werden über 31 Modelljahre hinweg geliefert. Der Schwerpunkt der Entwicklung liegt dabei wie gewohnt auf 0 bis 10-jährigen Fahrzeugmodellen. Zudem verzeichnen die Bereiche Elektromobilität und ADAS-Kalibrierung den größten Zuwachs mit einer Erhöhung der Systemabdeckung um 9,9 Prozent bzw. 4,5 Prozent.

Image
Das Update soll die Fehlersuche und Diagnose beschleunigen.
Foto: WOW! Würth Online World GmbH
Das Update soll die Fehlersuche und Diagnose beschleunigen.

Volkswagen AG im Security Gateway Portal (SGP) verfügbar

Seit der Einführung des Security Gateway Portal (SGP) im November 2021 haben Werkstätten mit einer gültigen Diagnoselizenz bereits die Möglichkeit, die Diagnose an Security Gateway geschützten Fahrzeugen der Fiat Chrysler Automotive FCA (Alfa Romeo, Fiat, Jeep und Lancia) sowie Mercedes-Benz und Smart durchzuführen. Ab sofort können auch die Marken Audi, Seat, Škoda und VW der Volkswagen AG im SGP aktivieren werden. Die Diagnose und Servicearbeiten an Fahrzeugsystemen dieser Hersteller, die dem Hersteller eigenen „Schutz der Fahrzeugdiagnose“ (SFD) unterliegen, werden laut Anbieter vollumfänglich unterstützt. Einen Aufpreis müssen Werkstätten für das Security Gateway Portal laut Würth nicht zahlen. Die Nutzung ist Bestandteil der Lizenzgebühr der Looqit-Software.

Nach einmaliger Authentifizierung im SGP können mehrere Profile anlegen und die Mitarbeiter hinterlegt werden. Nach der Anmeldung dient das gleiche Login innerhalb der WOW!-Software zur Identifizierung während der Diagnose. Um eine schnelle und einfache Fehlerdiagnose zu gewährleisten, sind die unterstützten Fahrzeuge mit (möglichem) Security Gateway Schutz mit einem Hinweis in der Software gekennzeichnet.

TIPP: Sie interessieren sich für Reparaturtipps, technische Hintergründe und nützliche Werkzeuge? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image
Wenn die Markendiagnose fehlt, kommt die Hilfe bei Herth+Buss aus der Ferne

Ferndiagnose

Diagnose on Demand: Codieren und Anlernen aus der Ferne

Immer mehr Komponenten müssen angelernt oder freigeschaltet werden. Hier stoßen Mehrmarken-Diagnosegeräte immer häufiger an ihre Grenzen. Herth+Buss bietet Abhilfe aus der Ferne, die Werkstatt benötigt lediglich einen Dongle und Internetanschluss.

    • Diagnosegeräte
Image
hella-gutmann-nuernberg.jpeg

Fahrzeugdiagnose

Hella Gutmann: Gateway-Schlüssel zählt 5.000 Nutzer

Der Werkstattausrüster präsentierte seinen Mega Macs als Standard-Türöffner für sogenannte Security Gateways der Autobauer. Hella Gutmann zeigt sich sehr zufrieden mit der bisherigen Nutzungsbilanz.

    • Diagnose, Diagnosegeräte, Elektronik + Digitalisierung
Image
DB2021AL00625_large.jpeg

Sicherheit und Funktionen

VW startet mit OtA Updates für alle ID. Modelle

Ab sofort erhalten alle ID. Modelle regelmäßige neue Updates. Bisher standen diese nur ausgesuchten Testern zur Verfügung. Die „ID. Software 2.3“ bietet neue Funktionen und optimiert bestehende.

    • Software
Image
RMI Online_16-9.jpeg

Reparaturdaten

TecAlliance startet neues Online-Portal für Werkstätten

Mit dem neuen Web-Portal RMI Online bietet Datenspezialist TecAlliance Werkstätten ab sofort den direkten Zugang zu den herstellerkonformen Reparatur- und Wartungsdaten von TecRMI. Zur Verfügung stehen technische Daten aller gängigen Fahrzeughersteller für Pkw und Nkw.

    • Elektronik + Digitalisierung, Markt