Image
wm-onlinemesse.jpeg
Foto: WM SE
Im Mai lud die WM SE die Kunden und Lieferanten zur virtuellen Werkstattmesse. In Stuttgart soll es am kommenden Wochenende zur ersten Präsenzmesse des Teilehändlers seit Monaten kommen.

Messe Stuttgart

WM-Messe findet statt

Werkstattprofis können sich von Freitag an in Stuttgart persönlich austauschen: Die WM SE lädt zu ihrer ersten Hausmesse seit Monaten.

Die Hausmesse-Saison ist eröffnet: Die WM SE lädt Kunden und Partner am kommenden Wochenende (25. bis 26. Juni) nach Stuttgart ein. Unter dem Motto „Wir machen Werkstattmesse“ startet der Teilehändler die Profi-Show für Pkw- und Nfz-Techniker in der Schwabenmetrolpole. Die anstehende Präsenzveranstaltung wurde von der Onlinemesse „WERKSTATTMESSEplus“ ein Stück weit vorbereitet. Die digitalen Messepforten öffneten sich Anfang Mai (siehe Bild oben).

Grund für die Wiederaufnahme persönlicher Austauschmöglichkeiten ist eine stabile Planungsgrundlage, etwa mit der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Vor einigen Tagen hatte auch die Messe Karlsruhe optimistische Signale bezüglich der Nufam im Herbst gesendet (wir berichteten). Hier wie dort ist das um eine Teststrategie erweiterte Hygienekonzept entscheidend für den Messeerfolg. So gelte: Der Zutritt sei nur möglich für Genesene, Geimpfte oder Getestete. Ein kostenloses Schnelltestzentrum befindet sich direkt vor dem Haupteingang der Werkstattmesse Stuttgart, teilte die WM SE mit. (mas)

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe, den Autoteilehandel sowie wichtige Branchenmessen? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Abgas-Messung

Umwelthilfe: Endrohrmessung reicht nicht

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) ist als streitbar bekannt. In einer aktuellen Stellungnahme verurteilt sie die geplante Wiedereinführung der Endrohrmessung als "weitgehend wirkungslos".

Foto: SP-X

Messen

Die nächste Automesse fällt aus: Jetzt sagt auch Paris „non“.

Die Corona-Auswirkungen treffen nun auch den Autosalon in Paris. Die geplante „Mondial de l'Automobile“, die vom 1. bis 11. Oktober ihre Türen am Porte de Versailles öffnen sollte, wird nach Aussagen der Veranstalter in bisheriger Form nicht stattfinden.

Foto: EMO Hannover / Kai-Uwe Knoth

Verband der deutschen Messewirtschaft

Messejahr 2020: Endspurt nach Verbotsende

Laut Auskunft des Verbands der deutschen Messewirtschaft ist die Pandemie-Pause beendet. Ausstellungen finden wieder statt – teilweise virtuell oder mit digitaler Ergänzung.

Foto: MAHA

Messung unter Last

Maha vereint Bremsprüfung und Abgasmessung unter Last in einem Gerät

Angesichts der aktuellen Debatte um Fahrverbote und Grenzwerte wird auch über die AU selbst diskutiert. Maha hat bei einem Treffen der DUH und der Kfz-Innung Berlin einen Prototyp für einen kombinierten Prüfstand vorgestellt, der die Abgase unter Last messen kann.