News 05.12.2017

Von der Vertriebsmesse zur innovativen Informationsplattform

„Erleben, was die Branche antreibt" – unter diesem Motto fanden die elften Coparts Profi-Service-Tage statt. Rund 10.500 Besucher kamen nach Frankfurt, um sich über die Neuheiten der Branche zu informieren.

 - 
Coparts

Die Profi Service Tage haben sich von einer reinen Vertriebsmesse zu einer innovativen und multimedialen Informationsplattform entwickelt. Auf rund 18.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche präsentierten 183 Austeller ihre Neuheiten und Innovationen aus den Bereichen Pkw- und Nkw-Teile, Hand- und Spezialwerkzeuge, Chemie, Autozubehör und Werkstattausrüstung. Das Leitmotto „Erleben, was die Branche antreibt“ war an beiden Messetagen stets präsent.

Fast 1.000 Experten der Industriepartner und Großhändler informierten die Messebesucher über neue Trendthemen für Werkstatt und Handel. Spezielle Vortragsreihen und die zahlreichen Live-Präsentationen fanden großen Zuspruch. Insbesondere die sogenannten Hot Spots zu den aktuellen Themen „Anforderung Scheinwerfereinstellfläche“ und „Richtlinien zu Bremsenprüfstand sowie Abgasuntersuchung“ waren stark gefragt. Im Bereich der Eigenmarke CAR1 präsentierte Coparts die Erweiterung um die neuen "Easy Line"-Werkstattausrüstungsgeräte.

Ein eigener Bereich, die Innovations-Lounge, ermöglichte einen Blick in die nahe Zukunft von Werkstatt und Handel. Hier konnten sich die Interessierten über künftige Geschäftsprozesse und -modelle informieren. Denn der digitale Wandel in der Kfz-Reparaturbranche entwickelt sich derzeit dynamischer denn je. Daraus resultieren neue Kommunikationswege mit dem Autofahrer und neue Möglichkeiten der Kunden- und Flottenbindung durch Telematik-Prozesse.

 - 
Coparts

In Zukunft wird die Information über ein Fahrzeug (wann und ob es wartungs- oder reparaturbedürftig ist) zum entscheidenden Faktor im Wettbewerb. Gemeinsam mit der Group Auto International startete Coparts zur Messe als erste Systemorganisation eine Cloud-basierte Telematik-Lösung zum Auslesen von Fahrzeugdaten während der Fahrt. Das bereits in mehreren Group Auto-Mitgliedsländern eingesetzte Managementsystem wird nun auch in Deutschland pilotiert. Ziel ist es, per On-Board-Diagnose relevante Parameter (zum Beispiel Airbag, Motor, Bremsen, Ölstand) auszuwerten und zu analysieren. Die Kontrolle von Inspektionen und Wartungsintervallen nach km und Datum wird möglich. Bei Warnhinweisen, Fehler- und Diagnosemeldungen kann pro-aktiv gehandelt werden. Das System gibt auch Rückschlüsse über das Fahrverhalten, um damit beispielsweise die Kraftstoffausgaben zu reduzieren, Wartungskosten zu verringern und Schäden sowie unnötige Reparaturen zu verhindern.

Diese Informationen erlauben eine deutlich kundenorientiertere Kommunikationsmöglichkeit (SMS-Kampagnen, Terminerinnerungen) und damit einen neuen Servicelevel am Kunden, wie er so im Aftermarkt bisher nicht verfügbar war. Und auch die bereits 2016 vorgestellte Telematik-Partnerschaft mit ZF wird weiter entwickelt und bietet eine ideale Ergänzung, um die individuellen Kundenwünsche bedienen zu können. Für das topaktuelle Thema Elektro-Mobilität fanden Messebesucher eine breite Palette an Produkten für Reparatur und Service sowie vielseitige Informationen zu rechtlichen Belangen, technischen Details und Schulungsangeboten (MotorKolleg).

Auf den Profi Service Tagen 2017 wurde auch die Online-Plattform KFZ-Helpline als Reaktion auf das Preisdumping bei Online-Teilebörsen relauncht. Künftig werden spezielle Serviceangebote vermarktet und Anfragen an angeschlossene Werkstattbetriebe vermittelt. Dabei steht nicht der Vertrieb von Teilen im Vordergrund, sondern das Angebot an Dienstleistungen, in der deren Konsequenz wiederum die Teile benötigt werden.

Um das Netzwerk weitergehend zu Zukunftsthemen zu sensibilisieren, wird in 2018 erstmals ein systemübergreifender Werkstatt-Kongress stattfinden. Unter dem Titel „Zukunft im Dialog – Innovation trifft Vision“ referieren kompetente Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Verbänden und geben konkreten Informationen, wie sich die Mobilität in Zukunft entwickelt und welchen Einfluss Telematik im Servicegeschäft hat. Antworten dazu am 23. und 24. März in Frankfurt/Main. Weitere Termine sind das digitale Messekonzept Profi Service Digital im Mai 2018. Die Profi Service Tage 2018 finden am 17./18. November 2018 in Göttingen (Lokhalle) statt. (jg)