Foto: Volkswagen AG

Fahrzeughersteller

Volks-Lader für Volks-Stromer

Volkswagen will die E-Mobilität im großen Stil ins Rollen bringen. Damit der Funke auch auf das Volk überspringt, bieten die Wolfsburger eine erfreulich günstige Wallbox an.

Parallel zum neuen Elektroauto ID.3 will VW auch den Volks-Lader auf den Markt bringen. Die ID.Charger genannte Wallbox soll Elektroauto-Nutzern den Ladevorgang an der heimischen Steckdose erleichtern. Während in der Regel für solche Geräte höhere drei- oder sogar vierstellige Summen aufgerufen werden, verlangt VW für das Basisgerät rund 400 Euro.

Diese günstigste Variante ist mit einem Ladekabel mit Typ-2-Stecker ausgestattet, über das sich eine Ladeleistung von bis zu 11 kW abrufen lässt. Damit wird selbst die größte Batterievariante des ID.3 mit einer Kapazität von 58 kWh in gut sechs Stunden und damit problemlos über Nacht vollständig geladen. Dank Typ-2-Standard lassen sich die allermeisten anderen E-Autos ebenfalls über die Wallbox laden.

Neben der Basis-Variante bietet VW für 200 Euro Aufpreis die Version Connect mit einem höheren Bedienkomfort dank Internetanbindung an. Via App können Nutzer den Ladevorgang verfolgen und steuern. Außerdem ist es möglich, die Zugangsberechtigung zur Wallbox an eine Ladekarte zu koppeln.

Das rund 850 Euro teure Topmodell Pro bietet als zusätzliches Feature einen Stromzähler, was eine Abrechnung der getankten Kilowattstunden erlaubt. Neben der besseren Übersicht in Sachen Energiebedarf kann die Zusatztechnik auch zum Abrechnen der Stromkosten zwischen Dienstwagenbesitzer und einem Arbeitgeber genutzt werden.

SP-X

Markt

Ein Markt im Hochlauf

Überlastete Stromnetze, Stecker-Chaos und teurer Strom: Das Laden von batterieelektrischen Fahrzeugen ist komplizierter als der Tankvorgang beim Diesel. Ein aktueller Blick auf die Ladeinfrastruktur.

E-Mobilität

Gute ID

Schluss mit dem vorsichtigen Herantasten: Mit dem ID.3 macht Volkswagen in Sachen Elektromobilität jetzt ernst. Doch hat der neue Stromer das Zeug zum Game Changer?

Organisationen und Verbände

Spaßfrei

Wer schon ganz vorbildlich mit dem Auto rein elektrisch unterwegs ist, braucht vor allem im öffentlich zugänglichen Ladenetz noch Nerven wie Starkstromkabel – das zeigt eine aktuelle Untersuchung der Stiftung Warentest.

Schnell und mobil

Lapps leichter Lader

Das E-Mobil schnell und ohne "große" Ladesäule aufladen? Lapp stellt eine leichte und mobile Lösung auch für höhere Leistungen vor.

×

amz Adventskalender 2019

Süßer die Nocken nie klingeln!

Es weihnachtet sehr - Glühkerzen und Steuerketten schmücken den Baum, die Gabentische sind gut bestückt. Hier ist der amz Adventskalender 2019!