Image
green-mobility-solutions.jpeg
Foto:

E-Mobilität

Vierol: Neue Teilelinie für Stromer und Hybride

Autos mit alternativen Antriebstechnologien finden zunehmend ihren Weg in die freien Werkstätten. Mit „Green Mobility Solutions“ will Vierol den Zugang zu Ersatzteilen für die Wartung & Reparatur von Elektroautos und Hybridfahrzeugen sichern.

Mit einem umfangreichen Produktportfolio der Rubrik „Green Mobility Solutions“ stellt die Vierol AG im freien Ersatzteilmarkt ein Sortiment passend zu einer Vielzahl an Fahrzeugmarken dem Handel und den Werkstätten zur Verfügung. Das Sortiment umfasst aktuell gut 5.000 Artikel unterschiedlichster Baugruppen, darunter insbesondere Sensoren, Elektromotoren, Elektronikkomponenten und mechanische Bauteile.

Die Produkte der Marken Vemo, Vaico und Ackoja sollen sich passgenau in die modernen Automodelle verbauen lassen und damit den Werkstätten die Möglichkeit eröffnen, den Service um diese Fahrzeuggeneration zu erweitern, heißt es in einer Pressemitteilung. Lieferbar sind anwendungsspezifische Ersatzteile für beliebte Fahrzeugreihen wie u.a. Fahrwerksteile, Radlagersätze und Thermoprodukte für diverse Toyota Hybrid Modelle. Für den E-Golf von VW sind Querlenker und die elektrische Wasserpumpe erhältlich. Sensoren, Wascherpumpen, Stössel und Kühlmittel für den Audi A3 E-Tron sind ebenfalls im Programm zu finden. Für den Renault Zoe bietet Vierol in der Rubrik „Green Mobility Solutions“ Motorlager, Federbeinstützlager und Schalter für die Komfortsysteme an. Zudem sind Ladekabel mit Typ 2-Stecker (EU-Standard) passend für viele Fahrzeuganwendungen erhältlich.

Das Sortiment an Fahrzeugteilen der Produktlinie „Green Mobility Solutions“ bedient all jene Fahrzeuge, die von einem Elektromotor angetrieben werden, also auch Plug-In und Full Hybrid-Fahrzeuge. Da die Entwicklung in der Elektromobiliät auch neue Qualifikationen bei Werkstätten und Mechanikern, bietet Vierol unter dem Namen „Know wow!“ ein spezielles Trainingsprogramm an.

Image

Teilegroßhandel

Mahle setzt auf alternative Antriebe

Der Mahle-Konzern gründet einen neuen Geschäftsbereich für Elektronik und Mechatronik, um die strategische Ausrichtung auf alternative Antriebstechnologien weiter auszubauen. Damit verbunden sind Änderungen in der Geschäftsführung.

    • Teilegroßhandel
Image

Motor und Antrieb

So arbeitet man sicher unter Strom

Durch den Einzug der Elektromobilität in die Kfz-Werkstatt steigen die Anforderungen bei Reparatur, Wartung und Messtechnik stetig. Für Arbeiten an Hochvoltsystemen bei Hybridfahrzeugen ist Extra-Know-how durch Hochvolt-Trainings für Reparatur von Hybrid- und Elektrofahrzeugen erforderlich. Wir zeigen, wie mit einfacher, geführter Messtechnik sicher die Spannungsfreiheit geprüft werden kann.

    • Motor und Antrieb
Image

Markt

Rekord-Halbjahr für den Hybridantrieb

Toyota verkauft in Deutschland so viele Hybridautos wie noch nie. In den ersten sechs Monaten wurden bei Toyota Deutschland 14.877 Hybridfahrzeuge bestellt.

    • Markt
Image
Verbrenner vor, Batterie hinten. Der Triebstrang des 1.4 TSI Plug-In Hybriden von VW mit einer Systemleistung von 180kW / 245 PS.

Die Kraft der zwei Herzen

Der Hybrid feiert sein Comeback

Hybridfahrzeuge galten als kurzzeitige Übergangstechnologie. Doch es zeichnet sich ab, dass diese Fahrzeugklasse uns vermutlich noch länger erhalten bleibt.

    • Hybride