Image
qim-stammtisch.jpeg
Foto: Qualität ist Mehrwert

Qualität ist Mehrwert

Unternehmer-Stammtisch spricht übers Personal

Einmal im Monat lädt die Initiative Qualität ist Mehrwert zum Unternehmer-Stammtisch per Video-Konferenz. Am 15. Juni steht ein Thema auf dem Plan, von dem alle Kfz-Werkstätten ein „Liedchen singen“ können: Mitarbeiter und Azubis.

Informationen und Tipps für Freie Werkstätten bereitstellen und den Austausch untereinander in der Branche fördern – das ist eine der Hauptaufgaben von Qualität ist Mehrwert. Und genau deswegen wurde der digitale Werkstatt-Stammtisch ins Leben gerufen. Es geht darum, sich zusammenzusetzen und über die aktuellen Themen der Branche zu sprechen. Daher lädt die Initiative an jedem dritten Dienstag im Monat für anderthalb Stunden zu einem offenen Austausch am „Stammtisch“ ein.

Thema im Juni: Mitarbeiter und Azubis

Am Dienstag, den 15. Juni, soll es von 18:00 bis 19:30 Uhr um das Thema Mitarbeiter und Azubis gehen. Wie einfach oder schwer ist es für die Werkstätten, neue qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen? Wird gezielt nach bestimmten Qualifikationen gesucht? Zum Beispiel nach Kenntnissen in der Arbeit mit Elektroautos? Wie motiviert sind Auszubildende heutzutage und wie gestaltet sich die Suche nach dem Top-Azubi? Es gibt viele wichtige Fragen, die sich die Teilnehmer an diesem Abend gegenseitig stellen und beantworten können.

Foto: Qualitt ist Mehrwert

Qualität ist Mehrwert

Gemeinsam wollen sie noch stärker sein

Sechs Brancheninitiativen, die sich unterschiedlichen Aspekten des Automotive- und Werkstattbereichs widmen, kooperieren. Hehres Ziel: das Qualitätsbewusstsein bei der Fahrzeugreparatur zu steigern.

Foto: Qualität ist Mehrwert

Qualität ist Mehrwert

Einladung zur Mahle-Zeit

Einmal dort in die Töpfe schauen, wo Qualität zur Philosophie gehört: QiM lud hinter die Kulissen von Mahle und fast 30 Werkstattprofis ließen sich die Chance nicht entgehen.

Foto: Foto: sp-x

Elektronik + Digitalisierung

Der Reifen spricht zum Smartphone

Autohersteller wollen ihre Kunden schon seit Längerem mit mehr oder weniger sinnvollen Apps an sich binden. Nun hat auch Reifenhersteller Pirelli einen Smartphone-Dienst vorgestellt. Der soll unter anderem vor drohenden Pannen warnen.

Foto: GVA

GVA

Personalwechsel im Präsidium

Mit Michael Katschmanowski und Bernhard Strauch verlassen zwei altgediente Kräfte das GVA-Führungsteam.