Image
Foto: Screenshot: Jagels

Teilehandel

UAB Dijorus schließt sich Temot an

Die Temot International ist weiter auf Expansionskurs. Mit Wirkung zum 1. Januar 2022 ist der litauische Teilehändler UAB Dijorus der Kooperation beigetreten.

Mit seinem recht alten Fahrzeugbestand mit einem Durchschnittsalter von knapp 17 Jahren gehört Litauen zu den dynamischsten und vielversprechendsten Märkten für Kfz-Ersatzteile in Europa, heißt es in einer aktuellen Temot-Pressemitteilung. Dijorus ist ein Vollsortimenter mit Sitz im nordlitauischen Šiauliai. Das 2002 gegründete Unternehmen hat in den vergangenen Jahren ein Vertriebsnetz mit 15 Niederlassungen im Land aufgebaut – darunter Standorte in den Großstädten Vilnius, Mazeikiai und Utena. Seit 2004 ist das Unternehmen darüber hinaus auch in der lettischen Hauptstadt Riga präsent. Die Eröffnung von zwei weiteren litauischen Niederlassungen ist den Angaben zufolge geplant.

Bereits heute umfasst das Portfolio von Dijorus 65.000 Teilereferenzen aus den Produktgruppen Motorteile, Getriebe, Lenkung und Aufhängung, Bremsen, Elektrik und Elektronik bis hin zu Abgas-, Zünd-, Einspritz- und Klimaanlagen. Weitere Produkte wie Öl, Chemikalien, Filter, Reifen und Räder runden das Angebot des Teilehändlers ab. Auf einer Lagerfläche von mehr als 10.000 Quadratmetern bevorratet das Unternehmen kontinuierlich über 650.000 Ersatz- und Verschleißteile. Aktuell beschäftigt Dijorus 54 Mitarbeiter.

Fotios Katsardis, Präsident und CEO von Temot International, kommentiert: „Der Fahrzeugbestand in Litauen ist in den letzten Jahren stetig gewachsen, westliche Marken sind am beliebtesten. Vor diesem Hintergrund wollen Dijorus und Temot International im Rahmen unserer Kooperation den litauischen Kunden ein noch besseres Angebot an internationalen Marken zu einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.“ Dijorus sei ein mittelständisches Unternehmen mit einem sehr gut ausgebildeten Team, einem breiten Vertriebsnetz und einem kompromisslosen Qualitätsversprechen an alle Kunden. All das mache es zu einer perfekten Ergänzung für das Temot-Netzwerk.

TIPP: Sie interessieren sich für Neuigkeiten, Trends und Entwicklungen der der Kfz-Zuliefererindustrie und dem Teilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image

Temot International

Portomotor ist neuer Temot-Aktionär

Die Handelskooperation Temot International baut ihre weltweite Präsenz weiter aus. Jetzt hat sich die die spanische Unternehmensgruppe Portomotor dem Netzwerk angeschlossen.

    • Teilegroßhandel
Image
20C0748_05_16-9-web.jpeg

Interview

Gebrauchte Trucks mit Zertifikat

„Mercedes-Benz Certified‟ – mit diesem Siegel möchte Mercedes-Benz zukünftig sein Qualitätsver­sprechen bei gebrauchten Nutzfahrzeugen unterstreichen. Andreas von Wallfeld, Leiter Marketing, Vertrieb und Services Mercedes-Benz Lkw, erläutert im amz-Interview die Details.

    • Nutzfahrzeuge
Image
Jean Parizot, Vice President Automotive von Total Energies Lubrifiants (li.), und Gael Escribe, CEO von Nexus Automotive International, besiegelten die Fortsetzung.

Schmierstoff-Marketing

Nexus und Total verlängern Partnerschaft

Beim internationalen Teilehandelsverbund sind die Motoröle von Total auch weiterhin gesetzt. Die Zusammenarbeit geht in die Verlängerung.

    • Schmierstoffe und Additive, Teilegroßhandel
Image
digraph_16-9.jpeg

Neuer Gesellschafter

ATR stärkt Präsenz im britischen Nfz-Markt

Die Kfz-Teilehandelskooperation ATR hat einen neuen Gesellschafter in Großbritannien: Die Digraph Transport Supplies Ltd. mit Hauptsitz in Nottinghamshire verstärkt seit Anfang des Jahres das internationale Netzwerk.

    • Teilegroßhandel