Foto: ZF Aftermarket

Starke Nachfrage

TRW: zweiteilige Bremsscheiben für C- und E-Klasse

Mit der Erweiterung des Portfolios reagiert ZF Aftermarket auf die starke Nachfrage aus dem Markt. Ab sofort bietet man freien Werkstätten die zweiteiligen Scheiben für Volumenmodelle von Mercedes-Benz an.

ZF Aftermarket hat ein exklusives Design für den freien Ersatzteilemarkt entwickelt, das die Vorteile des OE-Produktes aufweist, sich jedoch in der Anbindung zwischen Bremstopf und Reibring unterscheidet: Die zweiteilige TRW Bremsscheibe besteht ebenfalls aus einem Stahltopf, welcher mit dem Reibring aus Gusseisen vernietet ist. Aufgrund des Topfmaterials und des Nietprozesses wurde eine Beschichtung entwickelt, die die Bremsscheibe auch am Niet vor Korrosion schützt.

Das verringerte Gewicht der zweiteiligen Bremsscheibe, die im Vergleich zu einer Vollgussbremsscheibe rund 0,8kg-1,5kg leichter ist, reduziert die ungefederten Massen, was den Fahrkomfort verbessert. Außerdem trägt die Gewichtsreduktion zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen bei. Durch die reduzierte Wärmeausdehnung arbeitet das Bremssystem auf einem niedrigeren Temperaturniveau und schafft somit Reserven, um im Ernstfall auf die volle Bremsleistung zurückgreifen zu können.

„Durch unsere strategische Portfolioerweiterung im Bereich der zweiteiligen Bremsscheiben, können unsere Werkstattpartner nicht nur weitere private Fahrzeuge mit Ersatzteilen in OE-Qualität ausstatten, sondern auch Taxiflottenbetreiber bedienen, bei denen die entsprechenden Mercedes-Benz Modelle besonders beliebt sind“ so Ulf Haase, Leiter Produktmanagement Bremse. Da freie Werkstätten auch immer mehr Flottenkunden, wie z.B. Taxibetriebe, bedienen, handelt es sich bei der Programmerweiterung im Segment der zweiteiligen Bremsscheibe für populäre Mercedes-Benz Modelle um eine für sie besonders wichtige. Im Segment der zweiteiligen Bremsscheiben sind ab sofort Produkte lieferbar für:

  • C-Klasse (W205) Limousine (14-) Hinterachse
  • C-Klasse (W205) Limousine (14-) Vorderachse
  • E-Klasse Coupe (C238) (16-) Vorderachse

Bis Mitte 2021 wird das Angebot um weitere Teilenummern auch für die Mercedes-Benz Modelle S-Klasse und GLC ergänzt.

Foto: Zimmermann

Zimmermann

Stahl-Verbundbremsscheiben für Mercedes C-Klasse

Der Bremsenspezialist Zimmermann aus Sinsheim hat sein Lieferprogramm um die neuen Stahltopf-Verbundbremsscheiben erweitert. Diese kommen bei der aktuellen Mercedes C-Klasse zum Einsatz.

Foto: Zimmermann

Wave

"Audi RS" Bremsscheiben von Zimmermann

Bremsenspezialist Zimmermann bietet jetzt eine alternative Lösung für Audis RS-Bremsscheibe „Wave“ für den Aftermarkt an. Technisch dem Original so nahe wie möglich, mussten beim Design Kompromisse gemacht werden.

Foto: Mercedes Benz

Mercedes Benz

Neun Millionen Sterne aus Bremen

Das Mercedes-Benz Werk Bremen feiert ein besonderes Jubiläum: Heute lief das neunmillionenste Fahrzeug – ein vollelektrischer EQC – dort vom Band. Der EQC ist eines von zehn Modellen, die derzeit in Bremen gebaut werden.

Foto: Delphi Technologies

Länger hübsch

Bremsscheiben von Delphi korrodieren langsamer

Gerade bei großen, schlanken Felgen sind den Besitzern rostige Bremsscheiben ein Dorn im Auge. Delphi setzt bei seinen Scheiben auf Zinkflockenbeschichtung und erhält die makellose Optik länger.