Image
Foto: Koelnmesse GmbH

Virtuelle Präsenzmesse

Tire Cologne wird zum Hybrid

Ausstellungen in Zeiten der Pandemie – die Veranstalter wollen die The Tire Cologne im kommenden Mai als Präsenzmesse und virtuelle Veranstaltung durchführen.

16.000 Fachbesucher reisten aus 113 Ländern zur Premiere von The Tire Cologne vor zwei Jahren, um sich die neue Reifenschau am neuen Standort anzusehen. Heuer blieb die Reifen- und Servicebranche zuhause, da die Kölner Fachmesse pandemiebedingt absagen musste. Für den Ausweichtermin im Sommer 2021 kündigten die Veranstalter Koelnmesse GmbH und der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) nun eine "hybride Messe" an und will die eine "kompakte Präsenzmesse" durch ein digitales Element ergänzen, hieß es. Bei der so genannten TTC@home sind die Messebesucher eingeladen, der Branchenschau virtuell beizuwohnen.

Aussteller und Facheinkäufer aus der ganzen Welt, die aufgrund bestehender und möglicher Reisebeschränkungen nicht nach Köln kommen können, seien somit in der Lage, aktiv an der Messe teilzunehmen. Die von der Koelnmesse entwickelte Digitalplattform, auf der die TTC@home realisiert wird, funktionierte bereits Ende September bei der DMEXCO, der den Angaben zufolge größten Fachmesse für digitales Marketing & Werbung in Europa. Damit seien der digitale Austausch von Informationen, die Präsentation von Unternehmen und Produkten sowie die Kommunikation möglich.

Die Koelnmesse will diese Planänderung jedoch nicht als Abgesang auf das bisher bekannte Messeformat verstanden wissen: "Messen bleiben unerlässlich. Nur hier lassen sich direkte persönliche Begegnungen für die Pflege bestehender Kontakte und die Anbahnung neuer Geschäftsmöglichkeiten zielgenau gewährleisten", ist sich Oliver Frese, Geschäftsführer der Koelnmesse, sicher.

Kommunikation, aber sicher

Die Präsenzveranstaltung soll in den Hallen 7 und 8 stattfinden, die Standflächen auf 150 bis zu Quadratmeter begrenzt werden. Das Hygiene- und Sicherheitskonzept lautet "#B-SAFE4BUSINESS" und folgt dem Motto "Show Safe, Meet Safe, Stay Safe und Visit Safe".

Image
PM_Titelbild_Digitalisierung_16-9.jpeg

Effiziente Arbeitsabläufe

GTÜ setzt auf digitale Lösungen

Konsequente Digitalisierung mit gezielten Maßnahmen: Diesen Weg verfolgt die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH. Die Strategie betrifft nahezu alle Prozesse und damit wichtige Tools für die tägliche Arbeit, aber auch die externe Kommunikation.

    • Elektronik + Digitalisierung, Organisationen und Verbände
Image
Auch Iveco nutzte die IFAT 2022 und präsentierte unter anderem den geländegängigen X-Way mit Kran und Dreiseitenkipper als Lösung für auf die Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft tätige Unternehmen.

Kommunalwirtschaft

IFAT: In sauberer Mission

Einen kleinen Vorgeschmack auf die IAA gab es für Besucher der Messe für die Abwasser-, Abfall- und die Rohstoffwirtschaft. Zahlreiche Nutzfahrzeug-Spezialisten präsentierten in München neueste Produkte und Services.

    • Aufbauten, Fahrzeughersteller, Messen, Nutzfahrzeuge
Image
Zur zweiten TTC empfingen die Veranstalter von Kölnmesse und BRV eigenen Berechnungen zufolge 12.000 Fachbesucher aus 100 Ländern.

Reifenmesse Reloaded

The Tire Cologne: „Eindrucksvoll abgeliefert“

Mit zwei Jahren Verspätung kam die Reifen- und Servicebranche zur zweiten The Tire Cologne zusammen. Der Innovationsfreude vieler Aussteller hat die lange Wartezeit nicht geschadet – eher im Gegenteil.

    • Messen, Organisationen und Verbände, Räder und Reifen
Image

Messe

The Tire Cologne mit Sonderschau „Werkstatt LIVE“

Mit dem Sonderformat „Werkstatt LIVE" will die Reifenmesse „The Tire Cologne“ einen umfassenden Einblick in die digitalisierte und wettbewerbsfähige Werkstatt der Zukunft bieten. Die Messe findet von 4. bis 6. Juni statt.

    • Messen