Image
Der Sprinter der Baureihe 906 hat Probleme mit dem Takata-Airbag. 
Foto: Mercedes-Benz
Der Sprinter der Baureihe 906 hat Probleme mit dem Takata-Airbag. 

Mercedes-Benz

Takata-Rückrufe für Mercedes Sprinter und Vito

Auch die Van-Sparte des Konzerns muss nun wegen erhöhter Explosionsgefahr der Airbags tätig werden. Infos zum Umfang der Tauschaktion liegen bislang nur sehr spärlich vor.

Das bereits bekannte Problem mit explosiven Airbags des japanischen Zulieferers Takata (wir berichteten: https://www.amz.de/takata-rueckruf-daimler-tauscht-airbags-in-mercedes-lkw) hat nun auch die Van-Sparte der Mercedes-Benz AG erreicht. „Der Rückruf umfasst die ausgelaufene Sprinterbaureihe (Baureihe 906) aus dem Produktionszeitraum 2005 bis 2018“, sagte ein Konzernsprecher auf Anfrage.

Dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) zufolge müssen hierzulande rund 15.000 Einheiten des Sprinters in die Vertragswerkstätten. Eine globale Stückzahlangabe zur Aktion mit dem internen Code „NC3DABTKW2 (9192153)“ gibt es nicht. Noch gar nicht beim KBA gelistet ist der gleiche Rückruf für den Mercedes Vito und Viano. Einige Exemplare der Baureihen erhalten im Rahmen der Maßnahme „NC2DABTKW3 (9192159)“ ebenfalls neue Fahrerairbagmodule. (Niko Ganzer/ kfz-rueckrufe.de)

TIPP: Sie interessieren sich für Rückrufinfos, Reparaturtipps und technische Hintergründe? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image
daimler-trucks-arocs.jpeg

Größter Rückruf aller Zeiten

Takata-Rückruf: Daimler tauscht Airbags in Mercedes-Lkw

Das schon lange bekannte Problem mit möglicherweise explodierenden Gasgeneratoren macht einen Eingriff bei knapp 77.000 Actros, Antos, Arocs und Atego nötig.

    • Nutzfahrzeuge
Image
20C0358_017_16-9.jpeg

Airbag-Steuergerät und Saugstrahlpumpe

Mercedes C- und S-Klasse: Doppelter Doppelrückruf

Zwei Aktionen sind aktuell jeweils für die Baureihe 206 und 223 vorgesehen. Zum einen benötigt das Airbagsteuergerät ein Update, zum anderen das Kraftstoffsystem eine Überprüfung, die ggf. einen Austausch des Tanks nach sich zieht.

    • Fahrzeughersteller, Reparatur und Verschleiß
Image
Der Mercedes-Benz Citaro NGT ist von einem Rückruf betroffen.

Rückruf

Evobus: Möglicher Gasaustritt bei Mercedes Citaro und Conecto

Wegen erhöhter Brandgefahr benötigen rund 1.500 Omnibusse einen Check der Verschlussschraube am Gasdruckregler. Etwa jedes zehnte Fahrzeug ist in Deutschland gemeldet.

    • Fahrzeughersteller, Lkw + Bus, Nutzfahrzeuge
Image
mercedes-benz-sprinter.jpeg

Nacharbeit durch den Hersteller

Mercedes-Rückrufe für Citan und Sprinter

Eine vierstellige Summe des Kleintransporters benötigt eine neue Kraftstoffleitung. Neue Bremssättel und ein Softwareupdate warten auf eine fünfstellige Stückzahl des großen Bruders.

    • Bremsanlage, Fahrzeughersteller