Foto: Mahle

Diagnose

Startklar in sieben Sekunden

Das kompakte Diagnosegerät TechPRO von Mahle ist ab sofort auch in Europa verfügbar. In punkto Zeitersparnis, Bedienbarkeit und Wirtschaftlichkeit möchte der Hersteller den Werkstätten damit neue Maßstäbe setzen.

Mahle reagiert damit nach eigenen Angaben auf die steigenden Anforderungen des Marktes – gefragt seien Geräte, die schnell booten, schnell Ergebnisse liefern, intuitiv bedienbar und über die gesamte Lebensdauer des Gerätes wirtschaftlich einsetzbar sind.

Das Diagnosegerät TechPRO soll alle vorhandenen Fehlercodes in durchschnittlich 30 Sekunden erkennen. Das Linux-basierte System kommuniziert mit allen im Fahrzeug verbauten Modulen und kann über 54.000 detaillierte OEM-Fehlercode-Beschreibungen melden, verspricht der Hersteller. Es speichert alle Datenprotokolle lokal, um sie bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt erneut wiedergeben zu können ohne dabei erneut eine Verbindung zum Fahrzeug herstellen zu müssen. Der Bedienung des Systems erfolgt per Touchscreen. Dank integriertem Wi-Fi lädt das Gerät Software-Updates selbstständig über das Internet.

Technische und fahrzeugspezifische Informationen wie Schaltpläne oder die Statusanzeige sollen dem professionellen Anwender eine schnelle und ergebnisorientierte Diagnose ermöglichen. Zudem kann sich der Nutzer mit Hilfe von Serviceanleitungen durch die Reparatur führen lassen. Werkstätten können das Gerät zudem mit den neuen Klimaservicegeräten von Mahle und Brain Bee kombinieren. Zusammen mit dem TechPRO-ADAS-Tool ist auch die schnelle und einfache Rekalibrierung von Fahrerassistenzsystemen möglich. (jg)