Image
Das Automechanika-Messeteam von Speed4Trade: Die Consultants stehen bereits in den Startlöchern und nehmen gerne vorab Terminwünsche entgegen.
Foto: Speed4Trade
Das Automechanika-Messeteam von Speed4Trade: Die Consultants stehen bereits in den Startlöchern und nehmen gerne vorab Terminwünsche entgegen.

Automechanika

Speed4Trade zeigt Wege für Digitalisierung und Online-Vertrieb auf

An der bevorstehende Automechanika wird auch das Softwarehaus Speed4Trade teilnehmen. Neben einer Präsenz an gleich zwei Ständen beteiligt sich das Unternehmen an verschiedenen Fachvorträgen und Experten-Talkrunden.

Für interessierte Kfz-Teilehersteller, -händler, Verbände, Autohausgruppen und Werkstattketten dürfte Speed4Trade der richtige Anlaufpunkt auf der Automechanika sein, wenn es darum geht, in den E-Commerce einzusteigen oder das Online-Geschäft auszuweiten. Das Softwarehaus verwirklicht seit über 15 Jahren facettenreiche Digitalprojekte und Plattformen für alle Aftermarket-Sparten. An den Messeständen des Unternehmens aus Altenstadt in der Oberpfalz wird sich alles um die bewährte Commerce-Plattform und integrierte Connect-Lösung drehen. Die Besucher erfahren, wie sie ihre digitalen Handelsaktivitäten aufbauen.

Konkret wollen die IT-Spezialisten von Speed4Trade ihre Kompetenzen in der Anbindung von digitalen Marktplätzen, dem Aufbau von B2B- und B2C-Onlineshops sowie von Serviceportalen demonstrieren. Einen weiteren Schwerpunkt bildet das digitale Management von Fahrzeugflotten. Zu finden ist das Team von Speed4Trade am Partnerstand mit den Beratern von Wolk Aftersales Experts in Halle 9.1 E36 sowie in der E-Commerce-Lounge von Ebay in Halle 4.0 F61H.

Wolfang Vogl, Director Business Development von Speed4Trade, wird darüber hinaus am Freitag, den 16. September 2022, einen Fachvortrag halten. Von 14 bis 15 Uhr widmet sich der Experte dem Thema „Systemintegration ist alles – ohne Integration ist alles nichts“. Anschließend wird Vogl an der Podiumsdiskussion „Digitalisierung und Öko-Systeme im Kfz-Teilehandel – können E-Commerce und Online-Marktplätze den Beschaffungsprozess bereichern?“ teilnehmen. Diese findet auf der Innovation4Mobility-Bühne in Halle 3.0 statt und wird von vom amz-Redakteur Martin Schachtner moderiert.

Image
Speed4Trade-Experte und Director Business Development Wolfgang Vogl teilt sein Know-how am Messe-Freitag (16. September). 
Foto: Speed4Trade
Speed4Trade-Experte und Director Business Development Wolfgang Vogl teilt sein Know-how am Messe-Freitag (16. September). 
Image

Studie „AA-Stars“

Wer sind die erfolgreichen Online-Teilehändler?

Wer im Online-Handel erfolgreich sein möchte, muss Markt und Wettbewerb kennen. Eine wichtige Hilfe dafür bietet das Sofwarehaus Speed4Trade mit seiner Aftermarket-Studie „AA-Stars“.  Vor wenigen Tagen wurde die vierte Auflage veröffentlicht.

    • Markt, Teilegroßhandel
Image
Aus dem Regal werden die Ersatzteile noch von Hand genommen. Die Bestellung erfolgt allerdings zunehmend digital. 

Online-Teilehandel

Das Geschäft wird immer digitaler

In einer groß angelegten Studie haben der Aampact e.V. und die BBE Unternehmensberatung  das Online-Einkaufs- und Bestellverhalten von Werkstätten und Autofahrern in sieben europäischen Ländern untersucht. Eine Zusammenfassung ist ab sofort erhältlich.

    • Markt, Teilegroßhandel
Image
Zum neuen Leasing-Fahrzeug von Volkswagen geht es jetzt mit ein paar Klicks auf dem Bildschirm.

Fahrzeughandel

Volkswagen startet Online-Vertrieb

Ab heute können die Kunden bei Volkswagen in Deutschland Neufahrzeuge online leasen. Zum Start verfügbar sind die vollelektrischen Modelle der Volkswagen ID. Fahrzeugfamilie ID.4 und ID.5. Den Handel ersetzen soll das neue Angebot aber nicht.

Image
Michael Egelhof, Head of Sales von Tyres-N-Parts

E-Commerce

Tyres-N-Parts geht vom Netz

Michelin verkündet bereits nach einem Jahr das Aus für die Online-Plattform. Mit Tyres-N-Parts habe man „wertvolle Erfahrungen“ beim Digitalgeschäft sammeln können, heißt es von Seiten der Betreiber.

    • Räder und Reifen, Teilegroßhandel