Image
Foto: Kia

Kia-Rückruf

Soul benötigt verbesserten Kollisionsalgorithmus

Ein Rückruf für den Crossover von Kia ist hierzulande für 2.700 Halter relevant. Weltweit sind es 170.000. Das fällige Softwareupdate dauert etwa 30 Minuten.

Ein Rückruf für den Kia Soul (Modellcode: PS) umfasst weltweit zwar über 170.000 Einheiten. Auf Deutschland entfallen davon aber nur 2.700 Exemplare. "Die Software des Airbag-Steuergeräts (ACU) muss mit einem verbesserten Kollisionsalgorithmus aktualisiert werden, um sicherzustellen, dass die Airbags bei einem Aufprall ordnungsgemäß auslösen", begründete eine Sprecherin von Kia Deutschland die Maßnahme.

Dem Importeur seien keine Personenschäden oder Unfälle bekannt, die durch das Problem einer möglichen Unterbrechung des Signals von den beiden vorderen Aufprallsensoren zur ACU verursacht wurden, hieß es weiter. Der Mangel sei durch "fortwährende Tests" im Rahmen der Produktüberwachung entdeckt worden.

Die Reparaturmaßnahme dauert dem Hersteller zufolge etwa 30 Minuten. "Kunden sollten unter Berücksichtigung der aktuell gültigen Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen bis zu eine Stunde für den kompletten Werkstattablauf einplanen", so die Sprecherin. Der interne Aktionscode "221040" gilt für Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum Juli 2013 bis Juni 2014. Kundenfragen beantwortet die Hotline unter der Rufnummer 0800/8446622. (Niko Ganzer/ kfz-rueckrufe.de)

TIPP: Sie interessieren sich für Rückrufinfos, Reparaturtipps und technische Hintergründe? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image
Auch der BMW 540i ist von der aktuellen „Serviceaktion“ betroffen. 

Kein Rückruf

BMW: Serviceaktion für den Bremskraftverstärker

Die Münchner weisen ihre Maßnahme für rund 17.700 Einheiten mit Sechszylinder-Ottomotor nicht als sicherheitsrelevanten Rückruf aus. Das fällige Softwareupdate soll etwa eine Stunde dauern.

    • Bremsanlage, Fahrzeughersteller
Image
Ford ruft das Modell Explorer in die Werkstätten. Die Ursache liegt in einer möglicherweise fehlerhaften Befestigungsschraube an der Hinterachse. Abhilfe soll ein Software-Update des Antriebsstrang-Steuermoduls schaffen.

Ford-Rückruf

Wegrollgefahr beim Explorer

Eine Aktion für eine Viertelmillion Fahrzeuge weltweit betrifft auch hierzulande knapp 3.500 SUV. Sie benötigen ein Softwareupdate.

    • Fahrzeughersteller
Image
porsche-taycan.jpeg

Softwareprobleme

Porsche ruft nahezu alle bisher gebauten Elektroautos zurück

Weltweit rund 43.000 Fahrzeugen des Typs Taycan und Taycan Cross Turismo droht ein plötzlicher Antriebsverlust. In Deutschland wartet auf 3.400 Halter ein einstündiges Softwareupdate. Das gilt auch für einige Audi e-tron GT.

    • Elektromobilität, Fahrzeughersteller, Software
Image

"Unzulässige Abschalteinrichtung"

Rückrufanordnung für Dieselmodelle von Opel

Ein Softwareupdate zur Verbesserung des Stickoxidaustoßes bei Astra, Corsa und Insignia läuft laut dem Hersteller schon länger, wird nun aber für rund 75.000 Halter hierzulande Pflicht.

    • Abgasuntersuchung, Fahrzeughersteller, Software