Foto: Sonax

Fahrzeugpflege

Sonax: Schutzschild zum Auftragen

"Profiline Ceramic Coating CC Evo" soll Lackoberflächen für drei Jahre versiegeln. Die Schutzintensität verknüpft Sonax aber mit "Service-Checks".

Sonax vermarktet eine keramische Versiegelung von Lackoberflächen im Profiline-Portfolio. Fahrzeugpfleger können "Ceramic Coating CC Evo" nutzen und Kunden eine "besonders belastbare Form" von Langzeitschutz versprechen, wie es in einer Mitteilung hieß. Der Schutzfilm reduziere die Anhaftung von Wasser und Schmutzpartikeln an der Oberfläche – worauf häufig nur ein kräftiger Wasserstrahl von Zeit zu Zeit genüge, um verbleibenden Schmutz abzulösen. Das Produkt kommt im Set und enthält „Base Coat Evo“, „Gloss Coat Evo“ – zwei Komponenten für die Versiegelung – sowie den Grundreiniger „Prepare“ und Applikationsschwämme. Den Angaben zufolge lassen sich lackierte Felgen und Scheinwerferabdeckungen sowie Kunststoffe ebenso versiegeln.

Kundenbindung inklusive

Das Besondere am Leistungsversprechen des Pflegespezialisten aus Neuburg an der Donau: Mit "Profiline Ceramic Coating CC Evo" lässt sich in gewissem Sinne ein "Serviceintervall" an Autohalter weitergeben und dadurch die Kundenbindung steigern. Drei Jahre bleibt der Lackschutz nämlich nur dann bestehen, wenn die Sonax-Vorgaben eingehalten werden, hieß es in einer Mitteilung. Die Pflege- und Serviceempfehlungen stehen im selbstbetitelten Sonax-Serviceheft und umfassen u.a. Autowäschen per Hand sowie den regelmäßigen Umgang mit Problemverschmutzungen wie Insekten. Der Clou: Sonax empfiehlt nach zwölf Monaten einen Service-Check, in dessen Rahmen die Funktionsfähigkeit geprüft wird. Das stelle mehr Kundenzufriedenheit sicher und biete die Chance, bei Bedarf Arbeiten zur partiellen oder umfassenden Instandsetzung der Versiegelung zu kalkulieren.

Coating-Einmaleins

Der Auftrag des Produkts ist laut Anbieter anspruchsvoll und lässt sich im Rahmen eines "Coating Seminars" an der Weiterbildungsstätte „Sonax Profiline Detailing Academy“ erlernen. Unter dem englischen Begriff "Coating" versteht der Fachmann eine fest haftende, geschlossene Schicht auf der Oberfläche. Den zeitlichen Aufwand für die Versiegelung kalkuliert Sonax mit etwa 2,5 Stunden. Nach vier Stunden könne das Fahrzeug bereits bewegt werden, auch wenn die vollständige Aushärtung einige Tage in Anspruch nehme. Es soll übrigens kein Extra-Equipment zur Trocknung notwendig sein, das "Produkt vernetze sich im optimalen Temperaturbereich zwischen 20 und 30 Grad […] zu einem sehr soliden und chemikalienfesten Lackschutz", so der O-Ton. Anders als herkömmliche Verfahren benötigt das Sonax-Produkt damit keine zusätzliche Aktivierung durch Infrarotstrahler.

Foto: Sonax

Sonax

Sommerscheibenreiniger für die klare Sicht nach vorn

Sonax bietet mit seinem Sommerscheibenreiniger laut eigenen Aussagen einen Reiniger mit eiweißlösenden Zusätzen, die insbesondere Insektenreste beseitigen.

Foto: Lauer

Karosserie und Lack

Dr. Wack: Immer auf der Suche

Im Forschungslabor der Dr. O.K. Wack Chemie GmbH entwickeln und testen Chemiker und Anwendungstechniker ständig neue Produkte. Die Anforderungen sind hoch, es kommen nur Qualitätsprodukte auf den Markt.

Foto: Sehon

Karosserie & Lack

Elektroautos nicht zu heiß fönen

Batteriepacks sind temperaturempfindlich. Das müssen K&L-Betriebe berücksichtigen. Tipps und Hilfe geben Autohersteller, Lackspezialisten und Ausrüster.

Felgenpflege

Dr.Wack P21S High End: Sauber ins Frühjahr

Die Reifenwechselsaison steht bereits in den Startlöchern, und für viele Kunden ist die gepflegte Optik ihrer Leichtmetallräder äußert wichtig. Mit einem verbesserten Reiniger startet auch Dr.Wack in die diesjährige Reifensaison.