Image
alzura-tyre24-umfrage.jpeg
Foto: Saitow AG

E-Commerce

So ticken Käufer

Die Saitow AG hat die eigene Kundschaft befragt: Die meisten Besteller seien „Heavy User“, viele orderten verstärkt auch Kfz-Teile, erklärt der Marktplatzbetreiber.

Alzura Tyre24 hat eine Umfrage durchgeführt, um das Kaufverhalten der E-Commerce-Kunden besser zu verstehen und Erkenntnisse zu gewinnen. 75 Prozent der Händler sind laut Auswertung „Heavy User“, die Online-Bestellangebote häufig nutzen und auch regelmäßig Kfz-Ersatzteile nachfragen. 93,9 Prozent der Befragten kauften Reifen – Alufelgen und Kfz-Teile fänden sich mit 60 Prozent an zweiter Stelle, heißt es.

Laut Mitteilung erkundigte sich der Marktplatzbetreiber Saitow AG bei 9.000 Kunden, die über einen Basic- oder Premium-Account verfügen. 70 Prozent der Umfrageteilnehmer repräsentieren freie Werkstätten bzw. Reifenfachbetriebe. Besonders wichtig für die Nutzung eines Internet-Angebots sind den Ausführungen zufolge die Kriterien “attraktive Preise“, “eine Plattform für Reifen, Felgen, Teile und Zubehör” sowie die “Sortimentsbreite”. (mas)

Foto: Daimler

Recht und Finanzen

Auto-Verkäufer zahlt Transportkosten

Wer ein gebrauchtes Auto verkauft, muss damit rechnen, dass Kosten auf ihn zukommen, sollte der Wagen einen Schaden haben.

Foto: BMW

Markt

Dieselprämien lassen Neuwagenkäufer kalt

Die von den Autoherstellern ausgelobten Vorteile beim Eintausch eines alten Dieselfahrzeugs konnten die Deutschen im November nicht zum Neuwagenkauf motivieren. Der Privatkundenmarkt schrumpfte deutlich.

Foto: Saitow AG

E-Commerce

"Interessantes Experiment"

Serviceportale waren die Aufreger der Branche. Mittlerweile haben sich Ebay, Autoscout24 und Bosch zurückgezogen. Ein Interview mit COO Christian Koeper von der Saitow AG.

Foto: Mister Auto

E-Commerce

Mister Auto dockt an Tyre24 an

Die PSA-Tochter ist breit aufgestellt und verkauft Kfz-Teile neben der eigenen Plattform auch über Ebay sowie Daparto. Künftig kooperieren die Franzosen zusätzlich mit Tyre24.