Image
adac-ev_tests_adac-bremsscheiben-test_16-9.jpeg
Foto: ADAC

ADAC-Vergleichstest

So gut sind Bremsen aus dem Freien Markt

Wer im Aftermarket tätig ist weiß natürlich, dass Ersatz- und Verschleißteile des Freien Marktes die gleiche Qualität haben wie Originalteile. Trotzdem ist es schön, wenn eine unabhängige Stelle dies bestätigt. Wie jetzt der ADAC, der Bremsscheiben und -beläge getestet hat.

Der Automobilclub hat insgesamt sechs Bremsscheiben und -beläge zwischen 100 und 432 Euro für den Golf 7 in den Kategorien Sicherheit und Verschleiß unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Vier Markenprodukte aus dem Zubehörhandel (alle erfüllen die europaweite Norm UN-R 90) überzeugten mit einem Testurteil „gut“ und liegen damit auf Augenhöhe mit den Originalteilen von Volkswagen. Selbst Budgetprodukt im Test schnitt noch mit der Note befriedigend ab.

Testsieger ist die bremsstaubreduzierende Ceramic-Bremse von ATE. Bei der praxisnahen Bremsprüfung (Bremsen aus einer normalen Fahrsituation) erreicht das ATE-Produkt Bestwerte beim Verschleiß. Unter Belastung (Bremsungen aus höheren Geschwindigkeiten) fällt die Bremsleistung etwas ab, schneidet aber noch gut ab. Allerdings schmutzt die Bremse entgegen der Werbeversprechungen bei hohen Belastungen genauso wie die Konkurrenten. Testverlierer ist das günstigste Produkt im Testfeld von Ridex. Bei der Bremsleistung mussten die Tester die Note „ausreichend“ vergeben. Insgesamt reicht es im Test mit 3,5 noch zu einem befriedigenden ADAC-Urteil.

Überraschend für die ADAC Tester, aber für Teilekäufer positiv: Die Bremswege aus 100 km/h lagen bei den fünf guten Produkten gerade einmal einen halben Meter auseinander, sogar die etwas schwächere Ridex bremste im Normalfall nur einen Meter schlechter. Dass die Unterschiede bei den Bremswerten im Fahrversuch so gering sind, liegt am serienmäßigen Bremsassistenten, mit dem seit 2009 alle neuen Pkw ausgestattet sind. Der Bremsassistent unterstützt bei Notbremsungen.

Image
ADAC-Bremsscheiben_Tabelle.jpeg
Foto: ADAC
Image
Die Fahrzeuge auf Basis des MEB bremsen auf der Hinterhand wieder mit Trommelbremsen.

Bremsanlage

Die Trommelbremse feiert ihr Comeback

Was waren wir alle froh, als mit dem Golf 4 die Trommelbremse von der Kompaktklasse aufwärts endlich Geschichte war. Nun feiert die „altbackene“ Technik mit dem Elektroantrieb ihr Comeback.

    • Bremsanlage
Image
adac-ev_tests_winterreifentest_audi_dl_16-9.jpeg

ADAC Winterreifentest

Goodride und Linglong fallen durch

Richtiger Grip auf Schnee, Eis und Nässe ist in der kalten Jahreszeit lebenswichtig – und den bieten Winterreifen. Doch welcher ist der beste? Der ADAC hat die aktuellen Reifen für Autos der Mittelklasse und der Kompaktklasse getestet – und zwei bekamen die Note „mangelhaft“.

    • Räder und Reifen
Image
Beim Scheibenreiniger sollte man nicht sparen – die günstigen Produkte schneiden bedeutend schlechter ab.

Betriebsmittel

Fertiggemischte Winterscheibenreiniger im KÜS-Test

Schneematsch, Streusalz und aufgewirbelter Straßendreck verschmutzen im Winter die Autoscheibe besonders stark. Spritzdüsen und Scheibenwischer sind oft im Dauereinsatz, doch nicht jeder Winterreiniger hält in der Praxis, was er auf dem Etikett verspricht.

    • Schmierstoffe und Additive
Image
nachruestung-abbiegeassistent-04.jpeg

Abbiegeassistenzsysteme

Seitenblick zum Nachrüsten

Mehr Sicherheit im City-Verkehr versprechen Abbiegeassistenten zur nachträglichen Installation. Gut für Werkstätten, schließlich benötigen neu zugelassene Lkw ab 2024 ein System an Bord.

    • Elektronik + Digitalisierung, Nutzfahrzeuge